Vergangene Termine der Didaktischen Professorenlounge

Von 2013 bis 2015 lag der Fokus der Didaktischen Professorenlounge auf aktuellen hochschuldidaktischen Themen.

30.01.20: Doctoral Supervision in the 21st Century

Date: Thu 30 January 2020, 04:00 p.m. to 07:00 p.m.

Place: TU & You Lounge

Obtaining a doctorate embodies an independent and autonomous scientific achievement of the doctoral candidate, who is accompanied and supervised by an experienced scientist. The scope and quality of the supervision highly influence the success of a doctorate. However, good supervision also aims to prepare doctoral candidates for subsequent responsible positions within and outside academia.
In German higher education, anyone who is formally qualified to independently teach and perform research, is allowed to supervise doctoral students. A supervision-specific qualification is not obligatory. This is often different in Scandinavian countries, where special qualifications are required.
Guests from the University of Stavanger will highlight what differences, but also commonalities, exist by presenting their PhD-Supervisory Qualification Program as well as the Ethical Guidelines for Supervision of their university.
Their presentation will be the starting point for a joint reflection and discussion on doctoral supervision in Germany and especially within the TUHH. Recommendations of the DFG and the Wissenschaftsrat, for example regarding supervision agreements or the establishment of thesis committees, will also be taken up and discussed.

Invited experts from the University of Stavanger:
Håvard Hansen, professor of Economics (marketing), Faculty of Social Sciences, academic director of the university’s cross-faculty PhD-Supervisory Qualification Program.
Helge Bøvik Larsen, professor of Physics (crystallography and materials science), Vice Dean of Research, Faculty of Science and Technology.

Language:
English

Host:
Prof. Andreas Timm-Giel, Vice-President for Research
Co-Host: Dr. Krista Schölzig, Graduiertenakademie

07.11.19: Decoding the Disciplines mit Prof. Dr. Peter Riegler & Dr. Christiane Metzger

„Decoding the Disciplines“ ist ein Prozess, der studentisches Lernen fördert, indem die Kluft zwischen Expert/-innendenken und den Bemühungen Studierender beim Erlernen dieses Denkens verringert wird. Der Prozess beginnt mit der Identifikation charakteristischer fachbezogener Lernhindernisse (sogenannter Bottlenecks“) und versucht wichtige, aber in der Regel verborgene Denkmuster von Fachexpert/-innen zu entschlüsseln. Dazu werden Lehrende von Lehrenden eines anderen Faches interviewt.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wird der „Decoding“-Prozess vorgestellt und anhand eines Beispiel-Interviews verdeutlicht. Sie erhalten tiefere Einblicke in das Expert/-innendenken anderer Ingenieurdisziplinen oder Ihres eigenen Fachs, die sich unmittelbar für die Gestaltung von Lehrveranstaltungen nutzen lassen.

Nach dem Workshop lassen wir den Abend gemeinsam ausklingen – für Verpflegung ist gesorgt.

Zeit: Do., 07.11.19, 16:00-19:00 Uhr

Ort: TU & You Lounge

geladene Expert/-innen:

Prof. Dr. Peter Riegler ist Physiker, lehrt derzeit Mathematik und Informatik an der Ostfalia Hochschule. Seit etwa zehn Jahren untersucht er, welche fachlichen Schwierigkeiten bei Studierenden in MINT-Fächern auftreten und wie diesen wirksam begegnet werden kann. Hierbei stieß er u. a. auf den Ansatz des „Decoding“ und leitet seit zwei Jahren einen Arbeitskreis zu diesem Thema am DiZ – Zentrum für Hochschuldidaktik in Ingolstadt. Dieses Jahr wurde er mit dem Ars Legendi Preis für exzellente Hochschullehre ausgezeichnet.

Dr. Christiane Metzger ist Sprachwissenschaftlerin und Hochschuldidaktikerin und leitet das Zentrum für Lernen und Lehrentwicklung der Fachhochschule Kiel. Sie untersucht Motivationslagen und das Lernverhalten Studierender und ist in der Studiengangs- und Modulenwicklung tätig. Der „Decoding“-Ansatz dient ihr als Methode, Lernhürden Studierender in verschiedenen Disziplinen zu identifizieren und u. a. auf dieser Grundlage nicht nur allgemeine, sondern auch fachdidaktische Aspekte in die Lehrentwicklung einzubeziehen.

Experte aus der Fachdidaktik für Ingenieurwissenschaften bzw. dem ZLL: Prof. Dr. Christian Kautz

06.06.19: Strategies and practices for engaging students in research and inquiry (Mick Healey)

Zeit: Do, 06.06., 15.30-20.00 Uhr

Die Professorinnen- und Professorenlounge besteht diesmal aus zwei Teilen und findet in englischer Sprache statt.

15.30-17.30 (A 18.1):  Symposium (Teil der Veranstaltung Forschungsbezogene Lehre an der TUHH: gemeinsam und diskursiv)

In an interactive talk, Mick Healey (HE Consultant and Researcher, Emeritus Professor at University of Gloucestershire, UK), will explore various options for integrating research and inquiry into the curriculum using mini cases from different countries with a focus on STEM disciplines (more information). This going to be followed by a pitch and discussion given by Ulrike Bulmann and Dorothea Ellinger. They will emphasize factors identified by academics and students that enable the integration of research into teaching. These ideas are based on studies undertaken at TUHH (more information).

18.00-20.00 (TU & You Lounge): Follow up discussion

In a conversation with TUHH professors, Mick Healey (HE Consultant and Researcher, Emeritus Professor at University of Gloucestershire, UK) will discuss some key strategies and practices for enhancing students’ engagement in research and inquiry in STEM disciplines and the role of the professoriate in leading these initiatives (more information).

08.01.2016: Kompetenzorientierte Prüfungen in der Praxis Modulbegleitende und -abschließende Formate
Gast: Prof. Dr. Gabi Reinmann

Expertin aus dem ZLL: Katrin Billerbeck

Zeit: 16.00 bis 19.00 Uhr mit anschließendem Abendessen

07.05.2015: Hamburg Open Online University; Forschungsergebnisse, -methoden. -prozesse
Gast: Prof. Dr. Kerstin Mayrberger

Expertin aus dem ZLL: N/A

Zeit: 16.00 bis 19.00 Uhr mit anschließendem Abendessen

18.06.2015: Grundlagen der Kompetenzorientierung und des Forschenden Lernens
Gast: Prof. Dr. Julia Gillen, Universität Hannover

Experte aus dem ZLL: N. N.

Zeit: 16.00 bis 19.00 Uhr mit anschließendem Abendessen

23.01.2014: Forschendes Lehren und Lernen; Forschungsergebnisse, -methoden und -prozesse

Gast: Prof. Dr. Julia Gillen (Universität Hannover)

Experte aus dem ZLL: Dr. Klaus Vosgerau

Zeit: 16.00 bis 19.00 Uhr mit anschließendem Abendessen

24.04.2014: Fehlvorstellungen in den MINT-Fächern; Diagnostik, Ergebnisse und Implikationen

Gast: Prof. Dr. Peter Riegler (Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften)

Experte aus der Fachdidaktik für Ingenieurwissenschaften: Prof. Dr. Christian Kautz

Zeit: 16.00 bis 19.00 Uhr mit anschließendem Abendessen

03.07.2014: Lernen und Neurodidaktik; Implikationen für die Lehre

Gast: Prof. Dr. Christian Willems (Westfälische Hochschule)

Expertin aus dem ZLL: Siska Simon

Zeit: 16.00 bis 19.00 Uhr mit anschließendem Abendessen
Bericht zu diesem Termin

18.09.2014: Mögliche Wirkung von Evaluation; Methoden zur kontinuierlichen Entwicklung der Lehre

Gast: Dr. habil. Edith Braun (INCHER Kassel)

Expertin aus dem ZLL: Dr. Miriam Barnat

Zeit: 16.00 bis 19.00 Uhr mit anschließendem Abendessen

10.01.2013: Kompetenzorientierung in der Lehre; Lehr- und Lernziele, Grundhaltungen zur Lehre

Gast: Prof. Dr. Julia Gillen (Universität Hannover)

Zeit: 16.00 bis 19.00 Uhr mit anschließendem Abendessen

21.02.2013: Methoden in der Hochschullehre; Didaktische Ansätze und aktivierende Methoden

Gast: Prof. Dr. Julia Gillen (Universität Hannover)

Zeit: 16.00 bis 19.00 Uhr mit anschließendem Abendessen

30.05.2013: Problem- und Project-Based Learning; Rahmenbedingungen, Integration in die Lehre

Gast: Dr. Antonia Scholkmann (Universität Hamburg)

Zeit: 16.00 bis 19.00 Uhr mit anschließendem Abendessen

04.07.2013: Kompetenzorientiertes Prüfen; Theorie und praktische Umsetzung

Gast: Dr. Oliver Reis (Universität Dortmund)

Expertin aus dem ZLL: Katrin Billerbeck

Zeit: 16.00 bis 19.00 Uhr mit anschließendem Abendessen

26.09.2013: Aktives Lernen in Großveranstaltungen; Methodenvielfalt, Kompetenzorientierung

Gast: Prof. Dr. Niclas Schaper (Universität Paderborn)

Experte aus dem ZLL: Timo Lüth

Zeit: 16.00 bis 19.00 Uhr mit anschließendem Abendessen

07.11.2013: Mediengestütztes Lehren und Lernen; E-Learning, Web 2.0, Vorlesungsaufzeichnungen

Gast: Prof. Dr. Falk Howe (Universität Bremen)

Experte aus dem ZLL: Alexander Tscheulin

Zeit: 16.00 bis 19.00 Uhr mit anschließendem Abendessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.