I3ProTeachING FAQ

Frequently Asked Questions

Für die wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die seit dem 01.04.2019 auf Haushaltsstellen an der TUHH beschäftigt sind, ist die Teilnahme am Programm mit ihrer Lehrverpflichtung verknüpft. Alle anderen wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TUHH sind ebenfalls herzlich willkommen, an I3ProTeachING teilzunehmen.

Das Qualifizierungsprogramm hat einen Gesamtumfang von 60 Stunden. Diese durchlaufen Sie in maximal zwei Jahren. Wann Sie mit den Workshops bzw. Begleitbausteinen starten, ist hierbei ganz Ihnen selbst überlassen.

Den Termin des nächsten Start-Workshops finden Sie hier.

Für die persönliche Planung des Programmablaufs führen wir mit jedem Teilnehmendem/jeder Teilnehmenden ein Auftaktgespräch. Insgesamt besuchen Sie Workshops im Umfang von 24 Stunden. Darüber hinaus bearbeiten Sie verschiedene Begleitbausteine zur Reflexion (kein Teilen der Reflexion erforderlich), zum kollegialen Austausch (kein Teilen des Hospitationsberichts erforderlich, aber gerne möglich, ebenfalls Feedback auf Anfrage gerne möglich) und zum Transfer in die Lehrpraxis (teilen des Praxisprojektprodukts – z.B. Poster erforderlich, Feedback wird immer seitens ZLL gegeben). Abschließend präsentieren Sie Ihr Produkt des Praxisprojekts auf der Abschlussveranstaltung.

Sehr viele! – Zunächst wählen Sie eine Kompetenzlinie (“Hochschul- & Fachdidaktik” oder “Forschungsbezogene Lehre & Forschendes Lernen”). Innerhalb dieser Kompetenzlinie wählen Sie aus einem breiten Angebot von Workshops aus. Ebenso ist Ihnen selbst überlassen, an was für einer Art Praxisprojekt Sie im Team arbeiten möchten und in welcher zeitlichen Abfolge Sie die einzelnen Bausteine des Programms durchlaufen.

Im Auftaktgespräch tauschen Sie sich mit Ihrer Kompetenzlinienleitung über diese Wahlmöglichkeiten aus.

Wenn Sie auf einer 100%-Stelle beschäftigt sind, umfasst das Qualifizierungsprogramm insgesamt 60 Stunden. Bei einer Teilzeitstelle reduziert sich der Stundenumfang des Programms entsprechend. Näheres besprechen Sie bitte mit Ihrer Kompetenzleitung.

Über die Programmlaufzeit hinweg werden Sie seitens des ZLL begleitet: in Form von individuellen Gesprächen, in den Workshops und bei der Bearbeitung der Begleitbausteine bis hin zur Abschlussveranstaltung.

Ausgewählte, in die Kompetenzlinie passende Workshops der Graduiertenakademie können anstatt der vom ZLL angebotenen Workshops gewählt werden. Unabhängig von der eigentlichen Länge der Workshops der Graduiertenakademie werden diese jedoch nur im Umfang von maximal jeweils 6 Stunden anerkannt. Die Workshops können Sie hier einsehen.

In der Kompetenzlinie “Hochschul- & Fachdidaktik” finden die Workshops hauptsächlich auf Deutsch statt. In der Kompetenzlinie “Forschungsbezogene Lehre & Forschendes Lernen” finden die Workshops auf Deutsch oder Englisch statt. Bei Interesse an englischsprachigen Workshops sprechen Sie bitte mit Ihrer Kompetenzlinienleitung.

Lehrbezogene Workshops, die Sie von Beginn Ihrer Einstellung an der TUHH bis zum Start von I³ProTeachING besucht haben, lassen sich gegebenenfalls anrechnen. Die Kompetenzlinienleitung steht für weitere Fragen gerne zur Verfügung.

Auf der Kollaborationsplattform Mahara tauschen Sie sich mit Ihren Peers und den Workshop-Gebern und -Geberinnen aus. Hier finden Sie Workshop-Materialien und Infos zu den Begleitbausteinen. Außerdem können Sie sich auf Mahara einen Tandempartner/eine Tandempartnerin für die kollegiale Hospitation und das Praxisprojekt suchen.

Mahara nutzen Sie zudem, um Ihr persönliches Lehrportfolio zu führen, mit dem Sie Ihr Qualifzierungsprogramm begleiten und reflektieren.

Selbstverständlich! Auf der feierlichen Abschlussveranstaltung wird Ihnen ein Zertifikat über die Teilnahme am Qualifizierungsprogramm überreicht. Hierauf ausgewiesen sind alle nötigen Bestandteile, d. h. das Auftaktgespräch und die Abschlussveranstaltung sowie die Workshops und Begleitbausteine.

I³ProTeachING-Workshops werden im Promotions-Supplement anerkannt.

Mindestvoraussetzung für den Erwerb des Supplements ist die Teilnahme an Seminaren, Workshops und Trainings mit interaktivem Anteil im Umfang von insgesamt acht Veranstaltungstagen. Davon müssen mindestens zwei Veranstaltungen aus dem Programm der Graduiertenakademie sein. Das heißt, die Graduiertenakademie kann die Teilnahme an I³ProTeachING anrechnen, aber nur wenn darüber hinaus mindestens zwei Veranstaltungen aus ihrem Programm besucht wurden. Weitere Infos hier.

Für weitere Fragen steht die Graduiertenakademie gern zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Fragen & Anregungen an i3proteaching@tuhh.de!