Tutorenschulung: „Übung macht wirklich den Meister!“

Arbeitsphase kleiner

Zu guter Lehre gehören neben guten Vorlesungen und Übungen natürlich auch didaktisch hochwertig gestaltete Tutorien. Dafür veranstaltet das ZLL jedes Semester maßgeschneiderte Schulungen. Die ersten beiden Tage der jüngsten Schulung sind erfolgreich gelaufen. Die Tutor_innen beschäftigten sich mit spannenden Themen, wie Neurodidaktik und Gruppendynamik (s. Artikelbild) und zogen Schlussfolgerungen für die Gestaltung ihrer Tutorien in Informatik, Mechanik und Elektrotechnik. Sie tauschten sich über innovative didaktische Methoden aus und erhielten eine Einführung in das Thema Präsentation und Rhetorik. Die Einführung schloss mit der Aussage, dass Übung den Meister macht. Konsequenterweise bestand die letzte Aufgabe für die Tutor_innen darin, das erworbene Wissen in Tutoriumssimulationen zu üben. Denn es ist etwas ganz anderes, etwas theoretisch zu hören und zu verstehen, als es dann auch selbst anzuwenden. Für die Simulationen wählten die Tutor_innen Themen, wie Gestaltung der ersten Sitzung oder Einarbeitung in ein Computerprogramm. Nach der Simulation erhielten sie von ihren Kommiliton_innen und der Seminarleitung Feedback und Tipps. Die Schulung endete mit der zufriedenen Aussage eines Tutors:
„Jetzt weiß ich, dass Übung WIRKLICH den Meister macht!“

Feedback kleiner Ausschnitt

 

Ein Gedanke zu „Tutorenschulung: „Übung macht wirklich den Meister!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.