Trocknung von Lebensmittelpulvern in vibrierten Wirbelschichten

Betreuer/in:            Sören Lehmann           
Dekanat/Institut:   V3           

E-Mail:   soeren.lehmann@tuhh.de

Motivation:

Die Trocknung ist ein essentieller Produktionsschritt in der Lebensmittelproduktion. Durch die Trocknung wird die Haltbarkeit von Produkten signifikant erhöht und gleichzeitig die Transportkosten durch das verringerte Gewicht gesenkt.

Für die Trocknung von temperaturempfindlichen Stoffen, wie Lebensmitteln oder Pharmaprodukten sind Wirbelschichten besonders geeignet. Hierbei wird das Produkt von einem Gasstrom durchmischt, in einen fluidähnlichen Zustand versetzt und gleichzeitig getrocknet. Mit Produktionsraten von mehreren Tonnen pro Stunde ist die Produktion von Milchpulver das größte Anwendungsgebiet von Wirbelschichttrocknern. Um den kohäsiven Eigenschaften des Milchpulvers entgegen zu wirken werden die Wirbelschichttrockner mechanisch vibriert.

Methodik:

Es steht ein vibrierter Wirbelschichttrockner im Technikums-Maßstab mit umfangreicher Messtechnik für Parameterstudien zur Verfügung. Auf Basis der experimentellen Daten werden Prozessoptimierung sowie die Entwicklung und Validierung von numerischen Modellen zur Simulation der Wirbelschichttrocknung durchgeführt.

Mögliche Aufgabenstellungen:

Experimentell: Parameterstudien an der Pilotanlage im Hinblick auf Fluidisierungsverhalten und Trocknungskinetik von Lebensmittel- und Modellpulvern.

Simulation: Entwicklung und Validierung eines Modells zur Fließschemasimulation von Wirbelschichttrocknern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.