Schrittweise Optimierung von komplexen IMA Architekturen

Betreuer/in:            Martin Halle           
Dekanat/Institut:   M-7           

E-Mail:   Martin.Halle@tuhh.de

Hintergrund:

Integrierte Modulare Avionik (IMA, Flugzeugelektronik) ist in modernen Flugzeugen etabliert. Mehr und mehr Systemfunktionen werden auf der Avionik-Plattform implementiert. Das FST hat ein Werkzeug zur Architekturoptimierung („Avionics Architect“, AA) entwickelt, dass bei der Auslegung einer Avionik-Plattform durch Optimierungsverfahren unterstützt. Gerade für sehr komplexe Zusammenhänge werden die formulierten Optimierungsprobleme sehr groß und kaum berechenbar. In der Regel kann ein komplexes Problem aber in mehrere Teilprobleme zerlegt werden, um eine schrittweise Optimierung zu ermöglichen.

Implementierung der Unterstützungsfunktion für den AA

Für die Unterstützung der Zerlegung der komplexen Optimierungsprobleme in kleinere, der Zusammenführung der Teiloptimierungen und einer geführte Hilfestellung für den Benutzer sollen entsprechende Algorithmen und Benutzerschnittstellen für den AA implementiert werden. Diese Arbeit erfolgt in Zusammenarbeit mit Airbus.

Folgende Aufgaben sind zu erfüllen:

  • Einarbeitung in IMA Architekturen, Plattformen und den AA
  • Aufsetzen eines Demonstrationsbeispiels zum Verständnis und zur Demonstration
  • Entwurf von Funktionen und Schnittstellen zur geführten Problemzerlegung, Berechnung und Zusammenführung
  • Implementierung der neuen Methoden und Schnittstellen
  • Demonstration an einem komplexen Beispiel

Kontakt:

Diese Arbeit erfolgt in Kooperation mit Airbus. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Martin.Halle@tuhh.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.