Lernen nach neuem Wissen zu suchen – Die TUHH feiert forschungsbezogene Lehre

Studierende frühzeitig das Forschen zu lehren ist ein gelebtes Ideal an der TUHH. Umgesetzt wird es von Professorinnen und Professoren, wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, aber auch von Tutorinnen und Tutoren. Sie alle und die Hochschulöffentlichkeit waren geladen, das „Forschende Lernen“ am Montag im LuK zu feiern. Anlass war die Qualifizierung von 100 wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern durch das vom ZLL angebotene Programm „Forschendes Lernen an der TUHH“, sowie die Vergabe der Lehrpreise für Tutorinnen und Tutoren.

Die Möglichkeiten forschend zu lernen sind vielfältig, wie eine Messe rund um studentische Projektarbeit und Mini-Workshops wissenschaftlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zeigten. Hier wurden ausgewählte Beispiele aus Lehrveranstaltungen präsentiert, die im Rahmen des Qualifizierungsprogramms am Zentrum für Lehre und Lernen entstanden sind. Studierende bekommen z. B. mit Hilfe spezieller Lesetechniken, Screencasts, digitaler Prüfungsmethoden oder Projektarbeit Methoden an die Hand, um sich Wissen zu erschließen, aber auch wissenschaftliche Fragen aufzuwerfen und diesen nachzugehen.

Dass das Prinzip des „Forschenden Lernens“ auf bewährte Bildungsideale zurück geht und warum diese Rückbesinnung notwendig ist, wurde in den Impulsvorträgen des TU-Präsidenten Prof. Dr. Ed Brinksma und des Gastes Dr. Jörn Schnieder von der Universität zu Lübeck deutlich. In Zeiten des digitalen Wandels sei es schwer abzuschätzen, welches Fachwissen die Ingenieurinnen und Ingenieure in 15 Jahren bereithalten müssen, daher sei es wichtig, die Fähigkeit Neues zu lernen zu vermitteln, so Brinksma. In einer angeregten philosophischen Diskussion mit dem Publikum wurde erörtert, warum viele Denkmuster und Arbeitsmethoden heute explizit in die Lehre aufgenommen werden, die einst „zwischen den Zeilen“ mitvermittelt werden konnten. Ein Plädoyer für mehr Zeit zur Entwicklung von Persönlichkeit und überfachlichen Kompetenzen während des Studiums schloss den offiziellen Teil der Veranstaltung und eröffnete Raum für angeregten informellen Austausch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert