Forschend Lernen – hier passiert es an der TUHH

Schon ab dem ersten Semester kann Forschung in die Lehre integriert werden und den Studierenden einen großen Mehrwert bringen, so eine der Erkenntnisse des 6. Juni 2019. Im LUK feierte die TUHH ihr wissenschaftliches Personal sowie Tutorinnen und Tutoren unter dem Titel „Forschungsbezogene Lehre: gemeinsam und diskursiv“.

Im Rahmen des Symposiums wurden die Lehrpreise an Tutorinnen und Tutoren der TUHH verliehen. Mit Mick Healey sprach ein internationaler Vordenker des Forschenden Lernens die Keynote und Lehrende präsentierten und diskutierten über ihre Lehrformate.

Viele Lehrende an der TUHH setzen bereits innovative Konzepte für ihre Lehrveranstaltung um und ermöglichen ihren Studierenden eigene Forschungserfahrungen zu sammeln. Einige dieser Veranstaltungen wurden bei einem Posterwalk von wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vorgestellt und diskutiert. Diese hatten zuvor das Qualifizierungsprogramm „Forschendes Lernen an der TUHH“, durchgeführt am Zentrum für Lehre und Lernen (ZLL), durchlaufen.

Bei der Vergabe der Preise und Zertifikate würdigte Frau Prof. Dr.-Ing. Kuchta, Vizepräsidentin Lehre, nicht nur das Engagement und kreativen Lösungen der ausgezeichneten Studierenden und Lehrenden, sondern auch den Mut, den es braucht um neue Wege zu gehen.

Mick Healey, Keynotespeaker und Prof. emeritus der Universität Gloucestershire, zeigte sich zusätzlich beeindruckt vom studentischen Engagement an der TUHH in den forschungsnahen, extracurricularen Projekten, exemplarisch vorgestellt durch die studentischen AGs powerfarmING und e-gnition.

Wer nicht dabei sein konnte, hat die Chance die Keynote jetzt im Nachhinein anzuschauen. Wir wünschen viel Inspiration.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.