Für Megacities und Zootiere: Das Interdisziplinäre Bachelor-Projekt startet ins neue Semester

Das Team vom ZLL freut sich, in diesem Wintersemester das Interdisziplinäre Bachelor-Projekt (IDP) für vier motivierte Studierendenteams durchführen zu können. Auch in diesem Jahr haben sich mehr Studierende für die beiden Aufgabenstellungen beworben, als wir Plätze anbieten können, deshalb musste das Los entscheiden.

Es werden zwei neue spannenden Aufgabenstellungen angeboten: Zum einen das Teilprojekt OpenTopic mit unserem neuen Kooperationspartner, der LI-Zooschule am Tierpark Hagenbeck. Projektaufgabe ist es, ein Produkt zu entwickeln, welches die besonderen Fähigkeiten einer Tierart erlebbar macht und die entsprechenden physikalischen Grundlagen erklärt. Eine besondere Herausforderung wird hier in der fortlaufenden Kommunikation der Studierenden mit der späteren Nutzergruppe in der Zooschule liegen.

Das zweite Teilprojekt „FutureFarming“ wird unter studentischer Leitung stattfinden. Hinter diesem Namen versteckt sich die Konstruktion, der Bau und der Betrieb eines autonomen Pflanzmoduls, entwickelt für den Beispielorganismus Lepidium sativum, um die Ernährung einer schnell wachsenden Bevölkerung in Megacities in der Zukunft sicherstellen zu können. Die Projektaufgabe wird von unserer/m Tutor/in Michelle Schulze und Ole Ramming in Zusammenarbeit mit dem IDP-Team und dem wissenschaftlichen Mitarbeiter Fabian Freiberger vom Institut für Bioprozess- und Biosystemtechnik (V-1) erstellt und betreut.

In der vergangenen Woche fanden die Auftaktveranstaltungen für die beiden Teilprojekte statt: Den Anfang machte die Auftaktveranstaltung für FutureFarming am Dienstag. Michelle Schulze und Ole Ramming erklärten den Studierenden den Projektauftrag. Nach einem kurzen Team-Input und dem ersten Kennenlernen haben sich die Studierenden bereits ihre späteren „Arbeitsplätze“ angesehen: die Studierendenwerkstatt und das Labor für die Kultivierung. Am Mittwoch, den 30. Oktober, haben Sören Reichhardt, der Leiter der LI-Zooschule am Tierpark Hagenbeck, und Olga Sankowski, die betreuende wissenschaftliche Mitarbeiterin aus dem Institut für Produktentwicklung und Konstruktionstechnik (PKT), die Studierenden aus dem Projekt OpenTopic auf die Aufgabenstellung eingestimmt.

Heute geht es für unsere Studierenden bereits weiter im Programm: die Teams von FutureFarming bekommen einen Input zu den Themen Projektmanagement und Konstruktionsmethodik mit Johanna Spallek (PKT) und die Studierenden von OpenTopic fahren zu ihrem ersten Besuch in den Tierpark Hagenbeck.

Wir sind sehr gespannt auf die kommenden Termine und wünschen allen Teilnehmer/innen eine erfolgreiche Zeit im IDP.

Für Insider: Unser drittes Teilprojekt stellen wir in diesem Jahr dem neuen Orientierungsstudium der TUHH zur Verfügung. Die bewährte fachübergreifende Aufgabenstellung „Betonboot“ aus dem vergangenen Jahr nutzen wir dort in einer adaptierten Fassung, um 22 Studierenden im Orientierungsstudium die Möglichkeit zu bieten, selbst auszuprobieren, welche Aktivitäten und Fähigkeiten am ehesten ihren Interessen entsprechen und mit welchen Studiengängen diese korrespondieren. Die Kosten für die Betreuung und die Materialien werden dabei überwiegend aus dem Budget des IDP bestritten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.