Ausruf neuer Förderformate für Lehrinnovationen

Das ZLL unterstützt Weiterentwicklungen der Lehre und der Studiengänge durch Beratung und finanzielle Mittel. Dafür wurde das bisherige Förderformat weiterentwickelt. Die bislang thematisch gebundenen Calls für Lehrinnovationsprojekte (z. B. zu PBL, forschendem Lernen oder auch Prüfungsmethoden) werden von nun an aufgrund des Wunsches vieler Lehrender der TUHH offen gestaltet. Professorinnen und Professoren können sich demnach mit jeder Form der didaktischen Weiterentwicklung Ihrer Lehrveranstaltung oder ihres Moduls bewerben (Förderlinie 1).

Die zweite wichtige Neuerung (Förderlinie 2) ist die Unterstützung von Studiengangsleitungen bei der Analyse und Weiterentwicklung ihrer Studiengänge. Dabei lässt sich beispielsweise untersuchen, wie Inhalte, Prüfungsleistungen, didaktische Methoden oder auch Lernziele innerhalb einzelner Semester eines Studienganges aufeinander abgestimmt sind. Durch die finanzielle Förderung von wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeitern im Gesamtumfang von bis zu 12 Monaten (100%-Stelle) kann der Arbeitsaufwand für hieraus entstehende Veränderungsmaßnahmen kompensiert werden.

Bewerben können Sie sich in beiden Förderlinien von nun an ganzjährig. Über eine Bewilligung entscheidet der Lenkungsausschuss Lehrinnovation in Förderlinie 1 zwei Mal im Jahr (Januar und Juli), in Förderlinie 2 ein Mal im Jahr (Juli). Über die genauen Fristen werden Sie rechtzeitig per Email informiert.

Bewerben Sie sich jetzt für eine Umgestaltung Ihres Moduls oder eines Studienganges!

Weitere Informationen zur Antragstellung finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.