Analyse der Modellkomplexität in DC-Netzsimulationen / Analysis of Model-Complexity in DC-Grid Simulation

Betreuer/in:            Jana Ihrens           
Dekanat/Institut:   M-4 - Institut für Mechatronik im Maschinenbau           

E-Mail:   jana.ihrens@tuhh.de

Die Gestaltung einer nachhaltigen Energieversorgung gewinnt im Zuge der Verschärfung der Klimakrise immer stärker an Bedeutung. Einer auf Gleichspannung (DC) basierenden elektrischen Energieversorgung wird großes Potential zugeschrieben, die Energieeffizienz zu steigern sowie die dezentrale Integration alternativer Energieversorgungskonzepte wie Brennstoffzellen, Photovoltaikanlagen oder Batteriespeichern zu begünstigen. Diese inhärenten DC-Komponenten lassen sich vereinfacht in DC-Netze integrieren, sodass Umwandlungsverluste vermieden werden können und die Systemeffizienz steigt. Um entsprechende Netzstrukturen bzw. -topologien und Regelungen zu entwickeln, werden Simulationen genutzt. Dabei ist es wichtig, dass die Simulationen valide die Realität abbilden, gleichzeitig aber möglichst niedrige Anforderungen an Entwicklungdauer und Rechenleistung stellen.

Im Kontext dieser Simulationen gibt es zahlreiche Fragestellungen im Rahmen derer studentische Arbeiten zu folgenden Themengebieten möglich sind:

  • generische Modellvereinfachung
  • Analyse der Modellkomplexität
  • stochastische Untersuchung von Modellstrukturfehlern
  • Verknüpfung von Modellgenauigkeit und Laborversuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.