Informationen zum Programm

Warum Schreiben in meiner Lehrveranstaltung?

Schreiben gehört zum Alltag von Ingenieurinnen und Ingenieuren in Forschung und Praxis fest dazu – ebenso wie zum Studium, an dessen Ende eine schriftliche Abschlussarbeit steht. In vielen Lehrveranstaltungen des Ingenieurstudiums wird allerdings wenig geschrieben und damit auch wenig auf die Schreibanforderungen in Studium und Beruf vorbereitet. Dabei können Studierende durch gezielte schreibdidaktische Übungen in der Lehre bei der Entwicklung von Schreibkompetenzen unterstützt werden. Zudem kommt Schreiben eine wesentliche Bedeutung im Lernprozess zu. Wenn Studierende Texte schreiben, müssen sie ihr Wissen reflektieren, sich kritisch mit Inhalten auseinandersetzen und Zusammenhänge herstellen. Dies führt zu einem besseren Verständnis der fachlichen Inhalte.

 

Was sind Writing Fellows?

Writing Fellows der TUHH sind vom Zentrum für Lehre und Lernen (ZLL) schreibdidaktisch geschulte, studentische Tutorinnen und Tutoren, die Lehrende bei der Durchführung ihrer Lehrveranstaltung unterstützen, indem sie Studierenden individuelle Rückmeldungen auf ihre wissenschaftlichen Texte geben. Die Writing Fellows gehören zum ZLL und arbeiten eng mit Lehrenden und Studierenden einer Lehrveranstaltung zusammen. Sie geben den Studierenden ein schriftliches Feedback zu ihren Texten und besprechen in einem anschließenden persönlichen Gespräch Überarbeitungsmöglichkeiten. Anhand des gemeinsam erstellten Überarbeitungsplans überarbeiten die Studierenden ihre Texte selbstständig und reichen schließlich eine finale Version beim Lehrenden zusammen mit einer kurzen Reflexion zur Überarbeitung ein.

Da die Writing Fellows ebenfalls Studierende sind und sie die Texte nicht bewerten, entsteht eine druckfreie Atmosphäre unter Gleichgestellten, die optimales Lernen ermöglicht. Schwierigkeiten im Schreibprozess sowie mit wissenschaftlichen Konventionen werden so oft freier kommuniziert  und können gemeinsam bewältigt werden.

 

Welchen Mehrwert hat das Programm für mich?

Der Mehrwert für Sie besteht darin, dass

  • Sie dabei entlastet werden, den Studierenden konstruktive Rückmeldungen zu den entstehenden Schreibprodukten zu geben.
  • sich die Qualität der abgegebenen Texte der Studierenden erhöht.
  • die Studierenden sich bereits im Semester schreibend mit den Fachinhalten beschäftigen und sich intensiv mit fachlichen Konzepten und Problemstellungen auseinandersetzen.
  • die Studierenden ihre Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten und Schreiben weiterentwickeln und somit besser auf die Abschlussarbeit vorbereitet werden.

Die angebotene Unterstützung durch Writing Fellows des ZLL beläuft sich auf ein Semester. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, eigene studentische Hilfskräfte des Instituts bei uns schreibdidaktisch aus- und weiterbilden zu lassen. So können Sie zukünftig weiter mit Tutorinnen und Tutoren arbeiten, die nicht nur fachlich versiert, sondern auch schreibdidaktisch darauf spezialisiert sind, Schreibprozesse von Kommilitoninnen und Kommilitonen zu unterstützen.

 

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Sie erfüllen die Voraussetzungen für das Writing Fellows-Programm, wenn

  • Sie eine Lehrveranstaltung planen, in der wissenschaftliche Texte als Leistungsnachweis verfasst werden müssen (z. B. Hausarbeiten, Berichte, Essays, Protokolle, Exzerpte).
  • Ihre Lehrveranstaltung nicht mehr als 120 Teilnehmende hat. Bei größeren Veranstaltungen fragen Sie bitte vorab bei uns nach, damit wir Rahmenbedingungen und Kapazitäten klären können. Lehrveranstaltungen im Bachelorstudium sind besonders willkommen.
  • Sie Schreibaufgaben in Ihre Lehrveranstaltung integrieren, die zeitlich so eingeplant sind, dass ein Writing Fellow den Studierenden im Semester zu jeder Aufgabe ein schriftliches Feedback und ein individuelles Feedbackgespräch geben kann und die Studierenden Zeit für eine Überarbeitung haben.
  • die Sprache der entstehenden Texte deutsch ist. Mit einer Bachelorveranstaltung können Sie sich in diesem Semester erstmals auch bewerben, wenn diese englischsprachig ist. Bei Masterveranstaltungen erfragen Sie gern vorab unsere Kapazitäten, ob ein Feedback auf englischsprachige Texte möglich ist.

Außerdem erhalten Sie bzw. ein/e an der Lehrveranstaltung beteiligte/r Mitarbeiter/in ein Einführungsgespräch in das Programm sowie kontinuierliche Begleitung durch die Programmkoordinatorin.

 

Worin bestehen die Aufgaben der studentischen Writing Fellows?

Die Aufgaben der studentischen Writing Fellows bestehen darin,

  • mit Ihnen zusammenzuarbeiten und das gemeinsame Vorgehen zu besprechen.
  • Ihnen vorab ein Feedback aus studentischer Perspektive auf Ihre geplante(n) Schreibaufgabe(n) zu geben (sofern der Beginn der geplanten Schreibaufgaben dies zeitlich zulässt).
  • allen teilnehmenden Studierenden ein fundiertes schriftliches Feedback auf die Texte zu den vorab vereinbarten Aufgaben zu geben (ein Feedback pro Aufgabe).
  • allen teilnehmenden Studierenden vor Abgabe der abschließenden Schreibaufgabe eine individuelle Schreibberatung anzubieten, in der Aspekte wie verschiedene Schreibstrategien, schlüssige Argumentation und Anforderungen der jeweiligen Textsorte besprochen werden können.
  • Da die Writing Fellows nur für das Ziel der schreibdidaktischen Kooperation an das jeweilige Institut „ausgeliehen“ werden, ist der Einsatz der Writing Fellows für andere Tätigkeiten und Aufgaben nicht möglich.

 

Ansprechpartnerin:

Dr. Nadine Stahlberg
Fachreferentin für Schreiben in der Lehre
Zentrum für Lehre und Lernen
Gebäude E-4.031
Tel.: 040 428 78 46 77
nadine.stahlberg(at)tuhh.de