Workshops am ZLL

Workshops am ZLL

… Punktuell & vernetzend – unser Standard für Sie!

Hier lernen Sie andere Lehrende kennen. Sie probieren moderne, relevante und in der TUHH einsetzbare Methoden und digitale Medien kennen. Sie entwickeln Ihre Lehrpersönlichkeit weiter und bewältigen gemeinsam mit anderen die Herausforderungen in Ihrer Lehrpraxis. Für Einsteiger*innen und Fortgeschrittene wird moderne Didaktik ziel- und bedarfsorientiert in Workshops zu Grundlagen-, Spezial- oder Trendthemen auf den Punkt gebracht. Unser Workshop-Katalog ist offen für alle interessierten wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen sowie Oberingenieur*innen und Lehrbeauftragte an der TUHH. Bilden Sie sich weiter. Nehmen Sie teil.


Ansprechpartnerin
ACHTUNG!!
  • Anmeldungen zu Workshops sind NUR bis 1 Woche vor dem jeweiligen Workshop-Termin geöffnet. Anmeldungen, die danach erfolgen, können nicht automatisch berücksichtigt werden.
  • Unsere Workshops finden ab Mai 2022 wieder in Präsenz statt.

Workshop-Katalog

13.02., 14-15:30 Uhr, 14.02.2023, 10-15 Uhr: Digitale Lehre an der TUHH gemeinsam voranbringen – HFD Beratungstage (DEU) - insg. 6Std. - Campus

Mo, 13.02.2023, 14:00-15:30 Uhr und Di, 14.02.2023, 10:00-15:00 Uhr, Campus-Präsenz, Am Schwarzenberg-Campus: Digitale Lehre an der TUHH gemeinsam voranbringen – HFD Beratungstage (Stephanie Wichmann, Marisa Hammer) – Deutsch

Wir wollen uns als Hochschule darüber verständigen, wie die Digitalisierung von Studium und Lehre für unsere TU konkret aussehen könnte, um sie dann gemeinsam mit unseren Studierenden, nachhaltig zu gestalten. Seit August 2022 nimmt die TU Hamburg am Strategieberatungsprozess des Hochschulforums Digitalisierung (HFD) teil, um langfristige Ziele und konkrete Maßnahmen rund um die Digitalisierung von Studium und Lehre im Austausch mit externen Expert*innen aus der HFD-Community zu definieren. In diesem Rahmen finden die Peer-to-Peer Beratungstage statt. Diese werden als Workshop-Format angeboten. Für die Beratungstage brauchen wir die vielfältigen Erfahrungen, Ideen und Fähigkeiten von Lehrenden und Studierenden aller Studiendekanate sowie aus den Supporteinrichtungen. Alle Perspektiven sind wichtig, um die digitale Lehre an der TU Hamburg gemeinsam voranzubringen.

Ziele und Inhalte

Nur gemeinsam können wir gute Ergebnisse erarbeiten. Wir wollen an folgenden Fragen arbeiten und daraus erste konkrete Maßnahmen entwickeln:

Stärkung und Sichtbarmachung bestehender Aktivitäten und Strukturen für die Gestaltung zukunftsfähiger Lehre

  • Wie können wir unsere internen Kommunikationswege optimieren, um uns hochschulweit besser über Entwicklungen und Angebote auszutauschen?
  • Wie können wir bereits bestehende Angebote und Lehrinnovationen rund um die digitale Lehre an der TU Hamburg besser sichtbar und zugänglicher für alle Lehrenden machen?

Verbesserung der Studieneingangsphase für eine heterogene Studierendenschaft durch Flexibilisierung der Lehre

  • Wie können wir die Chancen der Digitalisierung für die Flexibilisierung der Lehre sinnvoll nutzen?
  • Was müssen wir konkret tun, um dieses Ziel auch in der Studieneingangsphase zu erreichen?

Lernziel

Am Ende der Beratungstage können alle Teilnehmenden erste Maßnahmen elaborieren, um die digitale Lehre an der TU Hamburg strategisch und gemeinsam voranzubringen.

Methoden

Nach einer Gesprächsrunde zum aktuellen Stand des Themas werden im Format der Zukunftswerkstatt gemeinsam Ideen entwickelt. Zu den Kommunikationswegen und Angeboten erarbeiten wir in Kleingruppen konkrete Vorschläge, die am Ende des Workshops in erste Schritte für einen Maßnahmenplan münden.

Vorzubereiten/ Mitzubringen

Teilnehmende arbeiten sich mit Material, welches vorab ausgehändigt wird, für 30 Minuten in das Thema ein.

Voraussetzung

Keine! Es ist nicht erforderlich, Expert*in im Bereich digitale Lehre zu sein!

Anrechenbarkeit im Qualifizierungsprogramm I³ProTeachING: 

Grundprogramm: ja
Schwerpunkt Forschendes Lernen und forschungsbezogene Lehre: nein

Anmeldung

Hier geht es zur Anmeldung.
 

21.02. + 21.03.2023: Tutor*innen professionell begleiten (DEU) - 2x1,5h Präsenz (Gesamt 1,5 Tage) - Campus

Di, 21.02.2023, und Di, 21.03.2023, jew. 13:00-14:30 Uhr, Campus-Präsenz, ZLL, Raum E 4.033 :Tutor*innen professionell begleiten (Siska Simon, Jenny A. Rohde) – deutsch

Tutor*innen spielen in der Lehre an der TUHH eine große Rolle. Viele Übungen, Projekte und Gruppenarbeiten werden von ihnen begleitet. Damit sie diese Aufgabe gut erfüllen können brauchen sie eine gute Betreuung und Begleitung durch die Institute. Die über Jahre an der TUHH hierzu gesammelten Erfahrungen und Tipps möchten wir im Rahmen dieses Workshops weitergeben. Dafür widmen wir uns folgenden Fragen: Welche Rollen nehmen meine Tutor*innen ein und wie kann ich sie darauf gut vorbereiten? Wie behalte ich den Überblick und kann bei Krisen rechtzeitig unterstützen? Wie kann ich ein strukturiertes Feedback geben und erhalten?

Ziele und Inhalte

Die Teilnehmenden erarbeiten für Tutor*innen zentrale Themen und Methoden (z. B. Minimale Hilfe, Rollenklärung, Gruppendynamik, Feedback, Teambuilding, Einstieg ins Tutorium, Schwierige Situationen) und bereiten diese zielgruppengerecht auf. Sie profitieren von den Erfahrungen anderer, vernetzen sich fachübergreifend und fühlen sich auf die Betreuung vorbereitet.

Lernziel

Am Ende des Workshops können Teilnehmende zentrale Themen und Methoden für Tutor*innen auswählen, erklären und sie auf konkrete Situationen übertragen. Sie können ein eigenes Schulungskonzept erstellen und kritisch reflektieren.

Methoden

Die Teilnehmenden erhalten und Hinweise zur Gestaltung der Betreuung und tauschen sich darüber aus. Sie erarbeiten im Selbststudium eine auf die Bedarfe ihrer Tutor*innen angepasste Schulung mit Hilfe eines Baukasten-Systems. Sie stellen ihr Konzept im zweiten Workshopteil vor, bekommen kollegiales Feedback sowie auf Wunsch im Anschluss eine individuelle Beratung.

Vorzubereiten/ Mitzubringen

Damit im Workshop konkret an den Schulungskonzepten der Teilnehmenden gearbeitet werden kann sollten alle zur Verfügung stehenden Daten der zu begleitenden Veranstaltung inkl. (falls vorhanden) der letzten Evaluation durch die Studierenden/Tutor*innen mitgebracht werden.

Voraussetzung

Keine

Anrechenbarkeit im Qualifizierungsprogramm I³ProTeachING: 

Grundprogramm: ja
Schwerpunkt Forschendes Lernen und forschungsbezogene Lehre: nein

Anmeldung

Hier geht es zur Anmeldung.
 

28.02.2023: Studierende in Abschlussarbeiten forschend begleiten (BIL) - 1 Tag - Campus - FL

Di, 28.02.2023, 10:30-16:00 Uhr, Campus-Präsenz, Channel 4, Raum HS28 0.01 (Harburger Schlossstraße 28): Studierende in Abschlussarbeiten forschend begleiten (Ulrike Bulmann, Nadine Stahlberg) – bilingual

Bachelor- und Masterarbeiten stellen für Studierende oft eine große Herausforderung dar. Sie sind aber auch eine große Chance und Schritt für den Eintritt in die jeweilige Fachcommunity, sei es in der Forschung oder Praxis. Für Lehrende ist die Betreuung von Abschlussarbeiten ebenfalls häufig herausfordernd, bietet zugleich aber auch ein hohes Potential zur eigenen fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung. Aber: Wie funktioniert’s?

Ziele und Inhalte

In diesem Workshop werden ausgehend vom Forschenden Lernen gemeinsam Fragen rund um die forschende Begleitung von Studierenden in Abschlussarbeiten bearbeitet:

  • Wie betreue ich typische Schreibphasen der Studierenden und gebe Feedback im Schreib-/Forschungsprozess?
  • Wie kann ich aus meinen Rollen heraus studentische Autonomie ermöglichen?
  • Wie kann ich mit Studierenden partnerschaftlich im Forschungsprozess zusammenarbeiten?
  • Welche Best-Practices zur individuellen Betreuung von Studierenden kann ich anwenden?
  • Welche Strategien kann ich im eigenen Fall und in Fallbeispielen nutzen, um mit herausfordernden Situationen in der Lehrpraxis umzugehen?

Lernziel

Am Ende des Workshops können Teilnehmende spezifische Aspekte in der Begleitung von Studierenden in Abschlussarbeiten mit einer forschenden Haltung für eine spätere Umsetzung in der eigenen Lehrpraxis vertieft diskutieren.

Methoden

Der Workshop gliedert sich in Selbststudien- und Präsenzzeit. Mittels Kleingruppenarbeit, Plenumsdiskussionen, Fallarbeit und kollegialem Austausch werden eigene Schwerpunktsetzungen erarbeitet.

Vorzubereiten/ Mitzubringen

Teilnehmende bringen nach Möglichkeit gerne herausfordernde Situationen aus ihrer eigenen Betreuung von Abschlussarbeiten mit.

Voraussetzung

Dieser Workshop richtet sich v.a. an wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bereits Bachelor- oder Masterarbeiten betreut und Interesse an Forschendem Lernen haben. Die Teilnahme setzt eine 90min Selbststudienzeit bis zu Anfang des Workshops voraus.

Anrechenbarkeit im Qualifizierungsprogramm I³ProTeachING: 

Grundprogramm: ja
Schwerpunkt Forschendes Lernen und forschungsbezogene Lehre: ja

Anmeldung

Hier geht es zur Anmeldung.
 

28.03.2023: Abstimmungssysteme an der Lehre nutzen (DEU) - 0,5 Tag - Online

Di, 28.03.2023, 09:30-12:30 Uhr, Online: Abstimmungssyteme in der Lehre nutzen (Stephanie Wichmann, Lennart Osterhus) – deutsch

Abstimmungen, Umfragen und Quizzes in der Lehre nutzen- in den letzten Jahren wurden dafür an der TUHH insbesondere ausleihbare Clickersets und mobile Clickerlizenzen rund um die Software TurningPoint8 etabliert. Diese Lizenzen laufen im Frühjahr 2023 ab.
In diesem Zoom-Workshop möchten wir gemeinsam empfehlenswerte Open-Source und DSGVO-konforme Alternativen praktisch erkunden, anwenden und in den (Erfahrungs-)Austausch treten.

Ziele und Inhalte

In diesem Workshop steht im Fokus:
• Umfragetools an der TUHH – welche Alternativen gibt es?
• Open Policy der TUHH – Warum Open Source Tools nutzen?
• Wie können Abstimmungstools die Lehre didaktisch sinnvoll unterstützen?
• Wie sieht ein datenarmer Umgang mit Umfragetools aus?

Lernziel

Am Ende des Workshops können ausgewählte Open Source Abstimmungssysteme für Präsenz- und Online-Veranstaltungen an der TUHH benannt, diskutiert grundlegend angewandt werden.

Methoden

In dem Workshop erhalten Sie Impulse, erarbeiten sich selbständig Informationen zur Funktionsweise ausgewählter Abstimmungssysteme und arbeiten in Gruppen an eigenen Abstimmungen.

Vorzubereiten/ Mitzubringen

Haben Sie zur Teilnahme an Abstimmungen Ihr mobiles Endgerät zur Hand.

Voraussetzung

keine

Anrechenbarkeit im Qualifizierungsprogramm I³ProTeachING: 

Grundprogramm: ja
Schwerpunkt Forschendes Lernen und forschungsbezogene Lehre: nein

Anmeldung

Hier geht es zur Anmeldung.
 

11.05.2023: Erste Schritte in StudIP/ILIAS (BIL) - 0,5 Tag - Online

Do, 11.05.2023, 09:00-12:00 Uhr, online: Erste Schritte in StudIP/ILIAS (Marisa Hammer, Stephanie Wichmann) – bilingual

(Digitale) Lehre aktivierend und flexibel gestalten mit Stud.IP und ILIAS? Yes, you can!

Ziele und Inhalte

Mit dem TUHH Lernmanagementsystem Stud.IP/ ILIAS steht Lehrenden eine Plattform mit umfangreichen Funktionalitäten zur Verfügung, um Lehre aktivierend und flexibel zu gestalten – in der Präsenzlehre, der Online-Lehre oder für das Selbststudium. In diesem Workshop wird sich damit befasst, wie grundlegende Funktionalitäten in Stud.IP und ILIAS für die eigene Lehre gewinnbringend eingebracht werden können.

Lernziel

Am Ende des Workshops können die Teilnehmenden erklären, welche Potentiale digitale Lehre bietet und wie die Nutzung von Stud.IP und insbesondere ILIAS die Lehre an der TUHH didaktisch stimmig begleiten kann. Zudem können sie grundlegende Einstellungen vornehmen und eigene Inhalte durch Nutzung ausgewählter Tools erstellen bzw. einpflegen.

Methoden

Dieser Hands On Workshop bietet einen Mix aus Impulsvorträgen, Kleingruppenarbeit, Beispielarbeit und Zeit zum Austausch untereinander. So können die Teilnehmenden sich gemeinsam mit der Entwicklung von digitalen Lehr- und Lernangeboten interaktiv vertraut machen und neue Impulse für ihre Lehre gewinnen.

Vorzubereiten/ Mitzubringen

Sicherstellen, dass der Zugriff auf https://e-learning.tuhh.de gegeben ist.

Voraussetzung

Dieses Workshopangebot richtet sich hauptsächlich an Lehrende der TUHH, die erstmals ILIAS in der Lehre nutzen möchten. Aber auch alle anderen Interessierten sind natürlich herzlich willkommen.

Anrechenbarkeit im Qualifizierungsprogramm I³ProTeachING: 

Grundprogramm: ja
Schwerpunkt Forschendes Lernen und forschungsbezogene Lehre: nein

Anmeldung

Hier geht es zur Anmeldung.
 

22.06.2023: In die Lehre an der TUHH starten (BIL) - 1 Tag - Campus - FL

Do, 22.06.2023, 09:00-16:00 Uhr, Campus-Präsenz, Channel 4, Raum xy (Harburger Schlossstraße 28): In die Lehre an der TUHH starten (Marisa Hammer, Ulrike Bulmann, Nadine Stahlberg, Christian Kautz) – bilingual

Die TUHH ist ein Ort der Bildung. Wer bei uns studiert, bereitet sich auf die Herausforderungen der Zukunft vor und lernt, die Horizonte von Technik, Wissenschaft und Gesellschaft zu erweitern. Lehre sollte daher so gestaltet werden, dass sie individuelles Lernen auch in großen Lehrveranstaltungen ermöglicht, fächerübergreifende Perspektiven bietet und die persönliche Entwicklung fördert. Wie sieht das konkret aus?

Ziele und Inhalte

Der Schwerpunkt des Workshops liegt auf:

  • dem Kennenlernen der anderen Teilnehmenden sowie engagierten Lehrenden und der Vernetzung untereinander
  • dem Austausch über Lehre an der TUHH
  • dem Gewinnen eines ersten Einblicks in die Hochschul- und Fachdidaktik, in Lehr-/Lerntheorien sowie dem Format Forschendes Lernen

Lernziel

Nach dem Workshop können Teilnehmende didaktische Grundsätze wie die Lernendenorientierung, Lernendenaktivierung sowie Lehr-/Lerntheorien wiedergeben und ausgewählte Aktivierungsmethoden erklären.

Methoden

Der Workshop bietet eine abwechslungsreiche Mischung aus Best-Practice Beispielen aus der TUHH, flankierenden Inputs, Arbeit in Kleingruppen und Kreativmethoden.

Vorzubereiten/ Mitzubringen

nichts

Voraussetzung

keine

Anrechenbarkeit im Qualifizierungsprogramm I³ProTeachING: 

Mit dem Start-Workshop “In die Lehre an der TUHH starten”, der fester Bestandteil des Programms ist, steigen Sie bestmöglich in I³ProTeachING ein.

  • Grundprogramm: ja
  • Schwerpunkt Forschendes Lernen und Forschungsbezogene Lehre: ja

Anmeldung

Hier geht es zur Anmeldung.

26.06.2023: Verständlich erklären und Fragen stellen (DEU) - 1 Tag - Campus

Mo, 26.06.2023, 09:30-16:30 Uhr, Campus-Präsenz, ZLL, E 4.033 (Am Schwarzenberg-Campus 3): Verständlich erklären und Fragen stellen (Jenny A. Rohde) – deutsch

“Das war eine gute Erklärung!” Wenn Studierende Lehre positiv bewerten, heben sie den verständlichen Erklärungsstil der Lehrperson hervor. Jedoch bleibt für Lehrende häufig unklar, inwieweit die Lerninhalte verstanden wurden. Wie müssen Erklärungen gestaltet sein, wie viel Hilfestellung ist sinnvoll und welche Rolle spielen (Rück-)Fragen an die Studierenden?

Ziele und Inhalte

Sie lernen anhand von Beispielen aus der Mathematik und den Ingenieurwissenschaften das Prinzip der minimalen Hilfe, die Technik des Aktiven Zuhörens und die Kriterien guten Erklärens kennen und wenden sie selbst an. Dieses didaktische Hintergrundwissen und die Techniken befähigen Sie dazu, Ihre Lehre so zu gestalten, dass die Studierenden mehr Erfolge erleben und Verantwortung für ihren Lernprozess übernehmen.

Lernziel

Am Ende des Workshops können Teilnehmende das Prinzip der minimalen Hilfe, die Technik des Aktiven Zuhörens und Kriterien guten Erklärens beispielhaft anwenden.

Methoden

Der Workshop bietet eine abwechslungsreiche Mischung aus interaktiven Vorträgen mit für die Praxis relevanten Forschungsergebnissen, kleine Experimente, Raum für Diskussion sowie je eine Übung zum Erklären und zur Technik des Aktiven Zuhörens in Kleingruppen.

Vorzubereiten/ Mitzubringen

Bringen Sie für die Erklärübung gegen Ende des Workshops bitte ein Thema mit, das Sie in wenigen Minuten erklären können. Die Übung wird in Gruppen von maximal vier Personen stattfinden.

Voraussetzung

keine

Anrechenbarkeit im Qualifizierungsprogramm I³ProTeachING: 

Grundprogramm: ja
Schwerpunkt Forschendes Lernen und forschungsbezogene Lehre: nein

Anmeldung

Hier geht es zur Anmeldung.
 

20.07.2023: Challenge-Based Learning and ECIU University (ENG) - 1 Tag - Campus - FL

Do, 20.07.2023, 09:00-16:00 Uhr, Campus-Präsenz, Raum E 4.033 (Gebäude E): Challenge-Based Learning (CBL) and ECIU University (Siska Simon) – englisch

Sie haben Interesse Ihren Studierenden internationale Projektarbeit näherzubringen? Die Methode hat an der TUHH im Rahmen der Entstehung der ECIU University an Fahrt aufgenommen. Kommen Sie und lernen Sie die Methode und die Idee der ECIU University kennen, prüfen Sie mögliche Einsatzszenarien in Ihrer Lehre und bekommen Sie eine Idee von der Bandbreite von CBL.

Ziele und Inhalte

Ausgehend von Ihren Zielen, widmen wir uns folgenden Fragen:

  • Was ist die ECIU University und was genau ist Challenge based learning?
  • Was sind die Stärken dieser Methode?
  • Welche Beispiele an der TUHH gibt es?
  • Wie kann ich CBL in meiner Lehre umsetzen?
  • Welche Unterstützung bekomme ich?
  • Wie kann ich Teamteaching umsetzen?
  • Was sind meine nächsten Schritte?

Lernziel

Am Ende des Workshops können die Teilnehmenden einschätzen, ob die Methode zu Ihren Lehr- und Lernzielen passt und wie sie sie einsetzen könnten. Sie haben die Idee der ECIU University verstanden und können einschätzen, ob sie ein Teil davon sein wollen.

Methoden

Der Workshop bietet eine abwechslungsreiche Mischung aus Kreativmethoden, Selbststudienzeit und Arbeit in Kleingruppen, Praxisbeispiele aus der TUHH sowie flankierende Inputs.

Vorzubereiten/ Mitzubringen

15min Reflexion

Voraussetzung

Vorteilhaft ist es, vorab Fragen zur ECIU University und CBL zu formulieren. Unterstützend dafür wird den Teilnehmenden vor dem Workshop Material zum Selbststudium gesendet.

Anrechenbarkeit im Qualifizierungsprogramm I³ProTeachING: 

Grundprogramm: ja
Schwerpunkt Forschendes Lernen und forschungsbezogene Lehre: ja

Anmeldung

Hier geht es zur Anmeldung.

31.08.2023: Mit Persönlichkeit führen – Lehre mit Stil (DEU) - 1 Tag - Campus

Do, 31.08.2023, 09:00-16:00 Uhr, Campus-Präsenz, Raum E 4.033 (Gebäude E): Mit Persönlichkeit führen – Lehre mit Stil (Siska Simon) – deutsch

Die Leitung einer Lehrveranstaltung beansprucht viele Talente, die eine Person an sich entdecken und gezielt fördern kann. Sie möchten sich in Ihrer Rolle als Lehrende:r weiterentwickeln? Sie suchen nach didaktischen Modellen, Ihre Studierenden zum Lernerfolg zu führen? Herzlich willkommen!

Ziele und Inhalte

Ausgehend von der Analyse eigener Erfahrungen und Vorbilder, widmen wir uns folgenden Fragen:

  • Welche Lehrpersönlichkeit will ich sein?
  • Was sind meine Stärken in der Lehre?
  • Welche didaktischen Führungsmodelle gibt es?
  • Welcher Führungsstil passt zu mir?
  • Wie kann mir Feedback dabei helfen?
  • Was sind meine nächsten Schritte?

Lernziel

Am Ende des Workshops sind sich die Teilnehmenden ihrer Entscheidungen als Leitung einer Lehrveranstaltung bewusst und können ihre Lehrpersönlichkeit gezielt weiterentwickeln.

Methoden

Der Workshop bietet eine abwechslungsreiche Mischung aus Kreativmethoden, Selbststudienzeit und Arbeit in Kleingruppen, Praxisbeispiele aus der TUHH sowie flankierende Inputs.

Vorzubereiten/ Mitzubringen

ggf. 15min Reflexion

Voraussetzung

Vorteilhaft ist es, vorab das eigene Verständnis von Lehre zu reflektieren. Unterstützend dafür wird den Teilnehmenden vor dem Workshop gesendet.

Anrechenbarkeit im Qualifizierungsprogramm I³ProTeachING: 

Grundprogramm: ja
Schwerpunkt Forschendes Lernen und forschungsbezogene Lehre: nein

Anmeldung

Hier geht es zur Anmeldung.

07.09.2023: Forschendes Lernen mit Bachelor-Studierenden durchführen (BIL) - 1 Tag - Campus - FL

Do, 07.09.2023, 09:00-16:00 Uhr, Campus-Präsenz, Channel 4, HS28 0.01 (Harburger Schloßstr. 28): Forschendes Lernen mit Bachelor-Studierenden durchführen (Ulrike Bulmann, Uta Riedel) – bilingual

Mit Studierenden von Anfang aktiv forschend zusammenzuarbeiten, wird von verschiedenen Seiten oftmals als herausfordernd bis unmöglich gehalten oder erlebt. Es setzt in der Tat Einiges an Vorbereitung voraus. Forschungsbezogene Lehrveranstaltungen bieten jedoch ein großes Potential, Studierenden Forschungsthemen, – methoden oder -prozesse nahe zu bringen und ihnen Einblicke in die Institute zu gewähren, u.a. um sie in dem Fach zu sozialisieren. Studierende können und sollten bereits früh in wissenschaftlichem Arbeiten geschult werden, um kritisches Denken und eigenes Forschungsinteresse anzuregen sowie eine forschende Haltung zu fördern. Die Erfahrung von gemeinsamer Wissensgenerierung wie auch die Teilhabe an interdisziplinärer Arbeit kann für Studierende sehr motivierend sein. Aber: Wie konkret kann man an der TUHH Forschendes Lernen bzw. forschungsbezogene Lehre mit Bachelor-Studierenden gestalten?

Ziele und Inhalte

In diesem Workshop werden gemeinsam Fragen zur Gestaltung von Forschendem Lernen und forschungsbezogener Lehre mit Bachelor-Studierenden bearbeitet:

  • Welche Benefits werden beim forschenden Lernen mit Bachelor-Studierenden gesehen?
  • Welche Herausforderungen sind in der Studieneingangsphase zu erwarten und wie kann damit umgegangen werden?
  • Welche Ansätze gibt es, damit alle Studierenden kleinschrittig oder großformatig, im Fach, interdisziplinär oder mit der Gesellschaft, in Grundlagen- oder Fachveranstaltungen forschen lernen?
  • Welche gelungenen Lehrbeispiele gibt es an der TUHH und darüber hinaus?

Lernziel

Am Ende des Workshops können Teilnehmende Chancen, Herausforderungen, Ansätze, Lehrbeispiele sowie förderliche Faktoren für Forschendes Lernen mit Bachelor-Studierenden diskutieren.

Methoden

Der Workshop bietet eine abwechslungsreiche Mischung aus Kreativmethoden, Selbststudienzeit und Arbeit in Kleingruppen, Praxisbeispiele aus der TUHH sowie flankierende Inputs.

Vorzubereiten/ Mitzubringen

ggf. 15min Reflexion

Voraussetzung

Vorteilhaft ist es, vorab das eigene Verständnis von Forschendem Lernen sowie gängige nationale und internationale Begriffsdefinitionen und Systematisierungen zu reflektieren. Dazu wird vorab Material für eine 15min Reflexion unterstützend bereitgestellt.

Anrechenbarkeit im Qualifizierungsprogramm I³ProTeachING: 

Grundprogramm: ja
Schwerpunkt Forschendes Lernen und forschungsbezogene Lehre: ja

Anmeldung

Hier geht es zur Anmeldung.
 

12.10.2023: Schriftliche Arbeiten internationaler Studierender betreuen (DEU) - 1 Tag - Campus

12.10.2023, 09:30-16:30 Uhr, Campus-Präsenz, ZLL, Raum E 4.033 (Am Schwarzenberg-Campus): Schriftliche Arbeiten internationaler Studierender betreuen (Katrin Billerbeck, Nadine Stahlberg) – deutsch

Die Betreuung schriftlicher (Abschluss-)arbeiten stellt eine verantwortungsvolle und nicht ganz einfache Aufgabe dar, da in den ingenieurswissenschaftlichen Studiengängen erfahrungsgemäß wenig geschrieben wird. Studierende müssen demnach wissenschaftliche Konventionen des Faches sowie das wissenschaftliche Schreiben oft erst am Ende des Studiums wirklich erlernen. Internationale Studierende haben darüber hinaus ggf. in ihren Herkunftsländern ganz andere wissenschaftliche Konventionen und Interaktionsstile zwischen Hochschulangehörigen kennengelernt. Wie können Sie insbesondere diese Studierende noch stärker beim Schreiben ihrer Abschlussarbeit unterstützen, Herausforderungen proaktiv entgegenwirken und Transparenz über ihre Anforderungen herstellen?

Ziele und Inhalte

Bei der Betreuung schriftlicher (Abschluss-)arbeiten internationaler Studierender kommen zu den ohnehin schon vorhandenen Herausforderungen weitere Themen hinzu, etwa weil wissenschaftliche Konventionen des Hochschul- und Wissenschaftssystems oder des Faches noch nicht vertraut sind, weil ggf. sprachliche Barrieren existieren oder auch verschiedene Interaktions- und Kommunikationsstile angewendet werden. Ziel des Workshops ist es deshalb, Besonderheiten in der Betreuung von internationalen Studierenden herauszuarbeiten und Lösungen für spezifische Herausforderungen zu entwickeln.

Folgende Fragen werden bearbeitet:

  • Wie können Sie insbesondere internationale Studierende beim Schreiben ihrer Abschlussarbeit gut unterstützen?
  • Welche Herausforderungen haben Sie ggf. bereits in der Betreuung erlebt?
  • Wie könnten Sie Missverständnissen vorbeugen und ein gemeinsames Verständnis über die gestellten Erwartungen und jeweilige Verantwortungen schaffen?
  • Wie geben Sie angemessen und zielführend Feedback – auch in schwierigen Situationen?

Lernziel

Am Ende des Workshops können Sie einschätzen, welche Besonderheiten es in der Begleitung internationaler Studierender geben kann und wie Sie mit herausfordernden Situationen umgehen bzw. diese proaktiv vermeiden.

Methoden

Der Workshop bietet eine abwechslungsreiche Mischung aus Best-Practice Beispielen aus der TUHH, flankierenden Inputs, Arbeit in Kleingruppen und Kreativmethoden.

Vorzubereiten/ Mitzubringen

Beispiele für herausfordernde Situationen

Voraussetzung

keine

Anrechenbarkeit im Qualifizierungsprogramm I³ProTeachING: 

Grundprogramm: ja
Schwerpunkt Forschendes Lernen und forschungsbezogene Lehre: nein

Anmeldung

Hier geht es zur Anmeldung.
 

23.11.2023: Skizzen, Bilder, Zeichnungen – Lernen durch Visualisierung (DEU) - 1 Tag - Campus

Do, 23.11.2023, 9:30-16:30 Uhr, Campus-Präsenz, ZLL, E 4.033 (Am Schwarzenberg-Campus 3): Skizzen, Bilder, Zeichnungen – Lernen durch Visualisierung (Siska Simon, Stephanie Wichmann) – deutsch

Gibt es Fake-News auch in der Wissenschaft? Rot oder blau für die Folie? Ein Bild sagt mehr aus tausend Worte? Visualisierung hat viele Funktionen in der Lehre – aktivieren, ordnen, inspirieren…

Ziele und Inhalte

In diesem Workshop werden verschiedene Funktionen von Visualisierung mit dem Fokus auf Erwerben, Weitergeben und Verarbeiten von Informationen behandelt. Der Einfluss von Technik, Kultur und Zeitgeist wird als Hintergrund für die Kerninhalte umrissen. Den Schwerpunkt des Workshops bildet das eigene Arbeiten und Ausprobieren von ausgewählten Visualisierungsformen und -werkzeugen.

Lernziel

Am Ende des Workshops können die Teilnehmenden den Einsatz von Visualisierungen kritisch bewerten. Sie können den didaktischen Mehrwert von passenden Visualisierungen erklären sowie Beispiele für Visualisierungen mit ausgewählten Werkzeugen für die eigene Lehre gestalten.

Methoden

Im Workshop wird mit Impulsvorträgen, praktischen Übungen zur Visualisierung, der Anwendung ausgewählter Werkzeuge und der Arbeit an eigenen Beispielen gearbeitet. Zudem ist Platz für gemeinsame Diskussion und Reflexion zum Thema.

Vorzubereiten/ Mitzubringen

Nichts.

Voraussetzung

Keine.

Anrechenbarkeit im Qualifizierungsprogramm I³ProTeachING: 

Grundprogramm: ja
Schwerpunkt Forschendes Lernen und forschungsbezogene Lehre: nein

Anmeldung

Hier geht es zur Anmeldung.
 

12.12.2023: In die Lehre an der TUHH starten (BIL) - 1 Tag - Campus - FL

Di, 12.12.2023, 09:00-16:00 Uhr, Campus-Präsenz, Channel 4, Raum xy (Harburger Schlossstraße 28): In die Lehre an der TUHH starten (Marisa Hammer, Ulrike Bulmann, Nadine Stahlberg, Christian Kautz) – bilingual

Die TUHH ist ein Ort der Bildung. Wer bei uns studiert, bereitet sich auf die Herausforderungen der Zukunft vor und lernt, die Horizonte von Technik, Wissenschaft und Gesellschaft zu erweitern. Lehre sollte daher so gestaltet werden, dass sie individuelles Lernen auch in großen Lehrveranstaltungen ermöglicht, fächerübergreifende Perspektiven bietet und die persönliche Entwicklung fördert. Wie sieht das konkret aus?

Ziele und Inhalte

Der Schwerpunkt des Workshops liegt auf:

  • dem Kennenlernen der anderen Teilnehmenden sowie engagierten Lehrenden und der Vernetzung untereinander
  • dem Austausch über Lehre an der TUHH
  • dem Gewinnen eines ersten Einblicks in die Hochschul- und Fachdidaktik, in Lehr-/Lerntheorien sowie dem Format Forschendes Lernen

Lernziel

Nach dem Workshop können Teilnehmende didaktische Grundsätze wie die Lernendenorientierung, Lernendenaktivierung sowie Lehr-/Lerntheorien wiedergeben und ausgewählte Aktivierungsmethoden erklären.

Methoden

Der Workshop bietet eine abwechslungsreiche Mischung aus Best-Practice Beispielen aus der TUHH, flankierenden Inputs, Arbeit in Kleingruppen und Kreativmethoden.

Vorzubereiten/ Mitzubringen

nichts

Voraussetzung

keine

Anrechenbarkeit im Qualifizierungsprogramm I³ProTeachING: 

Mit dem Start-Workshop “In die Lehre an der TUHH starten”, der fester Bestandteil des Programms ist, steigen Sie bestmöglich in I³ProTeachING ein.

  • Grundprogramm: ja
  • Schwerpunkt Forschendes Lernen und Forschungsbezogene Lehre: ja

Anmeldung

Hier geht es zur Anmeldung.
 

Anrechenbare Workshops und Veranstaltungen in I³ProTeachING

Anerkennung von ZLL Workshops in I³ProTeachING

Alle ZLL Workshops werden im Grundprogramm von I³ProTeachING anerkannt. TeachING Appetizer (auch Runde Tische) werden bis zu einem Umfang von 6 h im Grundprogramm anerkannt.

Für die Anerkennung des Schwerpunkts werden 18 von 24h Workshops zu Forschendem Lernen benötigt. Ob ein Workshop anerkannt ist – oder nicht, ist in der jeweiligen Workshop-Beschreibung vermerkt. 

Anerkennung von Workshops außerhalb des ZLLs in I³ProTeachING

In I³ProTeachING können Workshops aus dem Katalog der Graduiertenakademie gewählt werden, die auf den Gesamt-Workshopanteil im Umfang von 6 Stunden angerechnet werden. Die Anmeldung zu den Workshops erfolgt über die Homepage der Graduiertenakademie.

Weiterhin können in I³ProTeachING Workshops aus dem online ECIU PhD-program gewählt werden, die auf den Gesamt-Workshopanteil im Umfang von 6 Stunden angerechnet werden.  Der Workshop-Katalog und die Anmeldung zu den Workshops sind zu erreichen über den Link: https://www.eciu.org/for-researchers/programme/online-phd-training-programme

Veranstaltungen in I³ProTeachING

Informationsveranstaltungen

  • 17.04.2023, 11-12 Uhr, Zoom: Info-Veranstaltung für Starter im Sommer 2023, ohne Anmeldung
  • 02.11.2023, 11-12 Uhr, Zoom: Info-Veranstaltung für Starter im Winter 2023, ohne Anmeldung

Abschlussveranstaltungen

  • 06.06.2023, 15-17 Uhr, Campus: 6. I³ProTeachING Abschlussveranstaltung, mit Anmeldung über das Formular
  • 30.11.2023, 15-17 Uhr, Campus: 7. I³ProTeachING Abschlussveranstaltung, mit Anmeldung über das Formular

Netzwerktreffen

Temine für Netzwerktreffen für Projekte, deren Innovationen oder Analysen im Sommersemester 2023 umgesetzt werden sollen

  • 20.03.2023, 10:30-12:00 Uhr, Campus, ZLL, E 4.033: Netzwerktreffen 2, mit über das Formular

Temine für Netzwerktreffen für Projekte, deren Innovationen oder Analysen im Wintersemester 2023/24 umgesetzt werden sollen

  • 04.07.2023, 10:30-12:00 Uhr, Campus, ZLL, E 4.033: Netzwerktreffen 1, mit über das Formular
  • 25.09.2023, 10:30-12:00 Uhr, Campus, ZLL, E 4.033: Netzwerktreffen 2, mit über das Formular

Netzwerktreffen 1: In diesem Treffen tauschst du dich mit anderen I³ProTeachING Teilnehmenden aus, die ebenfalls im kommenden Semester ein Praxisprojekt umsetzen wollen. Du kannst Partner*innen finden, erste Ideen brainstormen und teilen sowie inhaltliche und organisatorische Aspekte mit dem I³ProTeachING Team besprechen.

Netzwerktreffen 2: In diesem Treffen triffst du die anderen I³ProTeachING Teilnehmenden wieder, die im kommenden Semester ein Praxisprojekt umsetzen wollen. Du tauschst dich über Planungsideen und -konzepte aus. Ihr unterstützt euch kollegial beratend. Zudem kannst du dir spezifische Umsetzungstipps einholen und wir informieren über Evaluationsansätze und -methoden.

Zukünftige und vergangene Workshops

ZUkünftige Workshops

Für das 2. HJ 2022 planen wir Bedarfs- und Trendthemen der Hochschuldidaktik für Ingenieure ein. Haben Sie Interesse an einem bestimmten anderen Thema? Teilen Sie uns dieses gerne mit!

Vergangene Workshops

Unsere vergangenen Workshops sind hier in der Übersicht zu finden der Hochschuldidaktischen Workshops sowie alle Workshops, die für I³ProTeachING speziell designt oder darin anerkannt waren:

2019

  • 26.11.2019, 1h, Geb. A: Informationsveranstaltung (Ulrike Bulmann, Katrin Billerbeck, Dorothea Ellinger, Jenny A. Rohde) – deutsch – KL alle – Info
  • 15.12.2019: 09:00-16:00 Uhr, Channel4: Start-Workshop (Ulrike Bulmann, Katrin Billerbeck, Dorothea Ellinger, Jenny A. Rohde) –
    bilingual – KL alle KWS

2020-1

  • 16.01.2020, 09:00-16:00 Uhr, Channel4: Forschendes Lernen entwickeln (Dorothea Ellinger, Ulrike Bulmann) – bilingual – KL FL/ FbL-KWS
  • 30.01.20, 09:30-16:30 Uhr: Schriftliche Arbeiten betreuen & bewerten (Katrin Billerbeck & Nadine Stahlberg) – KL HDFD KWS
  • 11.2.20, 09:30-16:30 Uhr: Schriftliche Arbeiten betreuen & bewerten (Katrin Billerbeck & Nadine Stahlberg) – KL HDFD KWS
  • 27.02.20, 09:30-12:30 Uhr: Prüfung & Feedback: Gute Prüfungskonzepte entwickeln & Feedback geben (Katrin Billerbeck) – KL HD/FD KWS, KL FbL/FL FWS
  • 05.03.20, 09:30-16:30 Uhr: Verständlich erklären & Fragen stellen (Jenny Alice Rohde) – KL HD/FD KWS
  • April/ Mai 2020, 09:00-16:00 Uhr, Zoom, Mahara: Studierende in Abschlussarbeiten forschend begleiten (Ulrike Bulmann, Dorothea Ellinger) – bilingual – KL FL/ FbL-KWS
  • 23.04.2020, 09:00-13:00 Uhr, Zoom: Studierende motivieren (Siska Simon) – deutsch – KL HD/ FD-KWS & KL FL/ FbL FWS
  • 03.06.20, 14.00-17.30 Uhr, Zoom: Schriftliche Arbeiten betreuen (Jenny Alice Rohde – online) – KL HD/ FD-KWS

2020-2

  • 15.06.2020, 09:00-16:00 Uhr, Zoom: Start-Workshop (Ulrike Bulmann, Katrin Billerbeck, Dorothea Ellinger) – bilingual – KL alle – KWS
  • 18.06.2020, 09:30-12:30 Uhr, Zoom: Developing project management skills by teaching (Siska Simon) – english – KL alle FWS & HDWS
  • 23.06.2020: Lehrveranstaltungen planen (Katrin Billerbeck) – deutsch – KL HD/ FD KWS
  • 25.06.2020, 09:00-16:00 Uhr, Zoom: Forschendes Lernen entwickeln (Dorothea Ellinger, Ulrike Bulmann) – bilingual – KL FL/ FbL-KWS
  • 27.07.2020: Personalisierbare Aufgaben & anonymer Peer Review (Mathias Magdowski) – deutsch, KL HD/FD FWS
  • 06.08.2020, 09:00-16:00 Uhr, Zoom, Forschendes Schreiben und wissenschaftliches Arbeiten unterstützen (Kerrin Riewerts) – english – KL FL/ FbL-KWS
  • 12.08.2020: Schriftliche Arbeiten bewerten (Katrin Billerbeck, Sara Bornhöft) – deutsch – KL HD/FD KWS
  • 26.08.2020, in English, Zoom: Supervising & assessing theses (Sara Bornhöft, Jenny A. Rohde) – englisch – KL HD/ FD-KWS & KL FL/ FbL FWS, HDWS
  • 15.09.2020, 09:30-16:30 Uhr, Zoom: Digitale Lehre praktisch umsetzen (Stephanie Wichmann) – deutsch – KL HD/ FD-KWS & KL FL/ FbL FWS, HDWS
  • 17.09.2020, 09:00-16:00 Uhr, Zoom: Forschendes Problemlösen gesprächskompetent begleiten (Jörn Schnieder, Ulrike Bulmann) – deutsch – KL FL/ FbL-KWS, KL HD/FD FWS
  • 18.09.2020, 09:30-16:00 Uhr, Zoom: CDIO: Educating engineers who actually can engineer (Kristina Edström) – english – KL HD/ FD-FWS, HDWS
  • 13.10.2020, 09:30-12:30 Uhr, Zoom: Gute Lehre in Zoom gestalten (Sara Bornhöft, Jenny A. Rohde) – deutsch – KL HD/ FD-FWS, HDWS
  • 20.10.2020, 09:30-12:30 Uhr, Zoom: Gute Lehre in Zoom gestalten (Sara Bornhöft, Jenny A. Rohde) – deutsch – KL HD/ FD-FWS, HDWS
  • 20.10.2020, 09:00-11:00 Uhr, Zoom: Informationsveranstaltung (Ulrike Bulmann, Katrin Billerbeck, Dorothea Ellinger, Marisa Hammer) – bilingual – KL alle – Info
  • 23.10.2020, 09:30-17:00 Uhr, Spontanität in der Lehre (Ingrid Gündisch) – deutsch – KL HD/ FD FWS, HDWS
  • 10.11.2020, 17:00-19:00 Uhr, Zoom: Abschlussveranstaltung (Ulrike Bulmann, Katrin Billerbeck, Dorothea Ellinger, Marisa Hammer) – bilingual – KL alle
  • 25. 11.2020, 09:30-17:00 Uhr, Zoom: Körpersprache und Bühnenpräsenz in der Lehre (Ingrid Gündisch) – deutsch – KL HD/ FD-FWS, HDWS
  • 26.11.2020, 09:30-17:00 Uhr, Zoom: Körpersprache und Bühnenpräsenz in der Lehre (Ingrid Gündisch) – deutsch – KL HD/ FD-FWS, HDWS
  • 01.12.2020, 09:30-16:30 Uhr, Zoom: Schriftliche Arbeiten betreuen &
    bewerten (Katrin Billerbeck, Sara Bornhöft) – KL HD/ FD-KWS & KL FL/
    FbL-FWS, HDWS
  • 02.12.2020, 09:30-17:00 Uhr, Zoom: Stimm- und Sprechtraining in der Lehre (Ingrid Gündisch) – deutsch – KL HD/ FD-FWS, HDWS
  • 08.12.2020, 09:30-16:30 Uhr, Zoom: Studierende aktivieren (Christian Kautz) – deutsch – KL HD/ FD – KWS, HDWS
  • 15.12.2020, 09:00-16:00 Uhr, Zoom: Start-Workshop (Ulrike Bulmann, Katrin Billerbeck, Dorothea Ellinger, Marisa Hammer) – bilingual – KL alle KWS

2021-1
    • 14.01.2021, 09:30-13:00 Uhr, Zoom: Den eigenen Führungsstil in der Lehre entwickeln (Jenny Alice Rohde) – deutsch- KL HD/ FD FWS, HDWS
    • 19.01.2021, 09:00-16:00 Uhr, Zoom: Forschendes Lernen entwickeln (Dorothea Ellinger, Ulrike Bulmann) – bilingual – KL FbL/ FL KWS
    • 26.01.2021, 09:30-16:30 Uhr, Zoom: Online- und in Präsenz moderieren und interagieren (Marisa Hammer, Stephanie Wichmann) – deutsch/bilingual – KL HD/ FD KWS; KL FbL/ FL FWS
    • 18.02.2021, 09:00-16:00 Uhr, Zoom: Digitale Medien im Forschenden Lernen einsetzen (Dorothea Ellinger, Ulrike Bulmann, Stephanie Wichmann, Marvin Kastner) – bilingual – KL HD/ FD FWS; KL FbL/ FL KWS
    • 23.03.2021, 09:00-16:00 Uhr, Zoom: Lernen & Lehre evaluieren und beforschen (Ulrike Bulmann, Dorothea Ellinger, Sara Bornhöft) – bilingual –
      KL HD/ FD KWS; KL FbL/ FL KWS
    • 25.03.2021, 09:30-16:30 Uhr, Zoom: Schriftliche Arbeiten betreuen und bewerten (Katrin Billerbeck, Sara Bornhöft) – bilingual – KL HD/ FD KWS
    • 15.04.2021, 09:00-16:00 Uhr, Zoom: Studierende in Abschlussarbeiten forschend begleiten (Ulrike Bulmann, Dorothea Ellinger) – bilingual – KL HD/ FD fWS; KL FbL/ FL KWS
    • 20.04.2021, 10-12 Uhr, Zoom: Informationsveranstaltung (Ulrike Bulmann, Katrin Billerbeck, Dorothea Ellinger, Marisa Hammer) – bilingual – nur für neue I³ProTeachING Teilnehmende – bei Interesse
    • 20.04.2021, 14-16 Uhr, Zoom: Get-Together (Ulrike Bulmann, Marisa Hammer) – bilingual – nur für I³ProTeachING Teilnehmende (Neue, Aktuelle, Alumnis) – bei Interesse
    • 03.05.21, 09:30 – 13:00 Uhr: Didaktische Herausforderung: Leistungsdiversität (Siska Simon) – deutsch – KL HD/ FD KWS
    • 06.05.2021, 09:30-12:30 Uhr, online: Gute Lehre mit Zoom gestalten (Stephanie Wichmann, Jenny A. Rohde) – deutsch – KL HD/ FD KWS

2021-2

  • 01.06.2021, 09:00-11:00 Uhr, online: I³ProTeachING Abschlussveranstaltung (Dorothea Ellinger, Katrin Billerbeck, Marisa Hammer, Ulrike Bulmann) – KL HD/FD, KL Fl/ FbL
  • 08.06.2021, 09:00-16:00 Uhr, online: “In die Lehre an der TUHH starten” (Start-Workshop) (Ulrike Bulmann, Marisa Hammer, Dorothea Ellinger, Katrin Billerbeck, Christian Kautz), bilingual – Grundprogramm, Schwerpunkt
  • 17.06.2021, 09:30-16:30 Uhr, online: (Online-)-Lehrveranstaltungen planen (Katrin Billerbeck, Stephanie Wichmann) – deutsch – Grundprogramm
  • 18.06.2021, 09:30-16:30 Uhr, online: Verständlich erklären & Fragen stellen (Jenny A. Rohde) – deutsch – Grundprogramm
  • 22.06.2021, 09:00-16:00 Uhr, online: Forschendes Lernen (methodisch und mit digitalen Medien) entwickeln (Ulrike Bulmann, Dorothea Ellinger) – bilingual – Grundprogramm, Schwerpunkt
  • 02.07.2021, 09:30-16:30 Uhr, online: Studierende in (online) Präsenz und Selbststudienzeit aktivieren (Christian Kautz) – Englisch, Grundprogram
  • 12.08.2021, 09:30-16:30 Uhr, online: Digitale Lehre praktisch umgesetzt – mit ILIAS und Co  (Stephanie Wichmann, Marisa Hammer) – deutsch, Grundprogramm, begrennzt Schwerpunkt

  • 19.08.2021, 09:00-16:00 Uhr, online: Studierende in Abschlussarbeiten – auch in online Semestern – forschend begleiten (Ulrike Bulmann, Dorothea Ellinger) – bilingual, Grundprogramm, Schwerpunkt

  • 16.09.2021, 09:00-16:00 Uhr, online:  Challenge-Based Learning: Lehren und Lernen anhand einer realen Herausforderung mit externen Partnern (Dorothea Ellinger, Siska Simon) – bilingual

  •  28.10.2021, 09:30-16:30 Uhr, online: Supervising & Assessing Theses  (Nadine Stahlberg, Dorothea Ellinger) – english
  • 09.11.2021, 09:30-16:30 Uhr, online:  Gute (E-)Prüfungen gestalten (Katrin Billerbeck, ZLL; Julian Großmann, AMH) – deutsch

  • 01.12.2021, 10:00-13:00 Uhr: Special: Runder Tisch der Clickerer (Stephanie Wichmann, Lennart Osterhus) – deutsch
  • 09.12.2021, 09:00-16:00 Uhr, online: In die Lehre an der TUHH starten (Ulrike Bulmann, Katrin Billerbeck, Dorothea Ellinger, Marisa Hammer, Christian Kautz) – bilingual
  • 14.12.2021, 09:00-16:00 Uhr, online: Moderieren und interagieren in der Lehre (Marisa, Stephanie) – bilingual
2022-1
    • 13.01.2022, 09:00-16:00 Uhr, online: Forschendes Lernen entwickeln (Ulrike Bulmann, Dorothea Ellinger) – bilingual

    • 03.02.2022, 09:00-16:00 Uhr, online: Studierende beraten (Moritz Meyer) – deutsch

    • 24.02.2022, 09:00-16:00 Uhr, online: Studierende in Abschlussarbeiten forschend begleiten (Ulrike Bulmann, Dorothea Ellinger) – bilingual

    • 17.03.2022, 09:30-16:30 Uhr, online: Schriftliche Arbeiten betreuen und bewerten (Katrin Billerbeck, Nadine Stahlberg)

    • 22.03.2022, 09:30-16:30 Uhr, online: Grundlagen von Challenge-Based Learning (Siska Simon, Dorothea Ellinger) – englisch

    • 21.04.-02.05.2022, 7.5 h, online: Lernen & Lehre evaluieren und beforschen (Ulrike Bulmann, Moritz Meyer, Stephanie Wichmann) – bilingual
    • 05.05.2022, 09:00-16:00 Uhr, Campus-Präsenz: Mit Körpersprache und Bühnenpräsenz Lehre gestalten (Moritz Meyer) – deutsch
    • 12.05.2022, 09:30-13:00 Uhr, Campus-Präsenz: Studierende motivieren in großen Lehrveranstaltungen (Siska Simon) – deutsch

2022-2

  • 16.06.2022, 09:30-16:30 Uhr, Campus-Präsenz: Skizzen, Bilder, Zeichnungen – Lernen durch Visualisierung (Marisa Hammer, Siska Simon) – bilingual
  • 21.06.2022, 09:00-16:00 Uhr, Campus Präsenz: In die Lehre an der TUHH starten (Marisa Hammer, Dorothea Ellinger, Katrin Billerbeck, Ulrike Bulmann) – bilingual
  • 04.07.2022, 09:00-16:00 Uhr, Campus-Präsenz: Forschendes Lernen entwickeln (Dorothea Ellinger, Ulrike Bulmann) – bilingual
  • 18.08.2022, 09:30-16:30 Uhr, Campus-Präsenz: Lehrveranstaltungen planen (Stephanie Wichmann, Katrin Billerbeck) – deutsch
  • 23.08.2022, 09:00-16:00 Uhr, online: Studierende in Abschlussarbeiten forschend begleiten (Ulrike Bulmann, Dorothea Ellinger) – bilingual 
  • 06.09.2022, 09:30-16:30 Uhr, Campus-Präsenz: Skizzen, Bilder, Zeichnungen – Lernen durch Visualisierung (Marisa Hammer, Siska Simon) – bilingual
  • 29.09.2022, 09:30-16:30 Uhr, Campus-Präsenz, ZLL, Raum E 4.033 (Am Schwarzenberg-Campus): Schriftliche Arbeiten betreuen & bewerten (Katrin Billerbeck, Nadine Stahlberg) – deutsch
  • 14. + 15. 11. and morning of 16.12.2022: Basic Principles of Challenge Based Learning (ENG) – 2,5 days – Online (Aida Guerra  / Aalborg University)
  • 30.11.2022, 09:30-16:30 Uhr, Campus-Präsenz, ZLL, Raum E 4.033 (Am Schwarzenberg-Campus): Prüfen in praxisorientierter Lehre – Projekte, Labore, Praktika, Exkursionen (Katrin Billerbeck, Marisa Hammer) – deutsch
  • 07.12.2022, 09:00-16:00 Uhr, Campus-Präsenz, Channel 4, Raum HS28-0.08 (Harburger Schlossstraße 28): In die Lehre an der TUHH starten (Dorothea Ellinger, Marisa Hammer, Ulrike Bulmann, Katrin Billerbeck) – bilingual
  • 02. + 16.12.2022, 09:00-13:00 Uhr, online: Lehrveranstaltungen gender- und diversitätsbewusst gestalten (Melanie Bittner) – deutsch
2023-1
  • Di, 17.01.2023, 09:00-16:00 Uhr, Campus-Präsenz, Channel 4, Raum 0.01 (Harburger Schlossstraße 28): Forschendes Lernen entwickeln (Dorothea Ellinger, Ulrike Bulmann) – bilingual
  • Di, 31.01.2023, 09:00-16:00 Uhr, online: Moderieren und interagieren in der Lehre (Marisa Hammer, Stephanie Wichmann) – deutsch