Abstimmungssysteme an der TUHH

Abstimmungssysteme an der TUHH

Im Hörsaal eine Frage an die Studierenden stellen und 500 Antworten bekommen?
Dies ist mit so genannten Abstimmungssystemen möglich. Die Fragen werden von den Studierenden anonym beantwortet. Je nach Abstimmungssystem und Veranstaltungsort erfolgt dies über ausleihbare Clickersets oder über die eigenen mobilen Endgeräte. Die Antworten lassen sich dann entweder mit PowerPoint oder direkt über den Browser abrufen. Die Ergebnisse werden in Form von Grafiken und Diagrammen veranschaulicht.

Der Einsatz von Abstimmungen bietet für Lehrende und Studierende viele Vorteile:

  • die Lehrenden bekommen selbst in sehr großen Lehrveranstaltungen einen guten Überblick über den Lernstand der Studierenden;
  • die Studierenden sehen, wo sie stehen;
  • der Schutz der Anonymität sorgt im Gegensatz zum Handzeichen für eine größere Beteiligung;
  • die Studierenden werden in mehrheitlich frontal ausgerichteten Lehrveranstaltungen aktiviert;
  • und es bringt allen Beteiligten Spaß!

Unterschieden wird in Abstimmungssysteme, die mit den eigenen Endgeräten der Studierenden funktionieren und diejenigen, welche Hardware Clickersets benötigen. Turning Technologies bietet das Abstimmen mit Hardware Clickersets an, wie auch das Abstimmen mit digitalen Endgeräten. Die Software TurningPoint8 ist in beiden Fällen dieselbe.

Ansprechpartner

  • Bei weiteren Fragen stehen Ihnen die ZLL-MitarbeiterInnen hier zur Verfügung.
  • In Stud.IP gibt es ein Forum speziell für Clicker-Fragen. Hier können Sie aktuelle Informationen zu den Clickern an der TUHH sowie Materialien, Anleitungen etc. finden. Die entsprechende Veranstaltung heißt “Clicker an der TUHH”. Das notwendige Passwort erhalten Sie hier.
  • Der Digitale Freischwimmer bietet eine Vielzahl an Informationen zu Abstimmungssystemen und weiteren digitalen Tools in der Lehre.
Abstimmen mit eigenen Endgeräten
Abstimmen mit Clickersets der TUHH
Einsatzszenarien