Presse

Reallabor soll kommunale Mobilität stärken

Forschungsprojekt „KoGoMo“ erprobt neue Mobilitätsangebote für Harburg

„KoGoMo“ – das steht für die „Stärkung der kommunalen Governance für die Umsetzung von neuen Mobilitätsangeboten“. Das gleichnamige Forschungsprojekt KoGoMo implementiert und untersucht unter der Koordination der Behörde für Verkehr und Mobilitätswende (BVM) neue Mobilitätsformen im Rahmen eines Reallabors im Bezirk Harburg, mit Fokus auf Bereiche außerhalb des Kerngebiets. Zusammen mit den Verbundpartnern der Technischen Universität Hamburg, dem Bezirksamt Harburg, der Hamburger Hochbahn, cambio CarSharing, MOIA, sowie weiteren assoziierten Partnern wurde dafür eine neue Projektarbeitsgruppe gegründet. Ziel ist es, neue und bedarfsgerechte Mobilitätsangebote zu implementieren, zu analysieren und zu verstetigen, um die Mobilität im ländlichen Gebiet des Bezirks zu verbessern, neue Mobilitätsoptionen zu bieten und an die vorhandenen Mobilitätsbedürfnisse anzupassen. Die Projektarbeitsgruppe bündelt unterschiedliche lokale und fachliche Expertisen und soll über die Projektlaufzeit hinaus bestehen. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). weiterlesen