Enzymies beim Silpion Kickercup 2020

Ein neues Jahr, ein neues Event. Das ITB nahm zum zweiten Mal am Silpion Kicker Cup teil. Bei diesem Tischkicker-Turnier am Freitag (24. Januar 2020) in der Hamburger Kampnagel-Fabrik ist zum vierten Mal ein Teilnehmer-Weltrekord erzielt worden. Insgesamt wurden 2.538 Spieler und Spielerinnen registriert.

Das Institut für Technische Biokatalyse stellte eine dynamisch kinetisch aufgelöste asymmetrische Mannschaft vor. Im Team „Enzymies“ vereinte das ITB bewährte Qualitäten, wie die Beschleunigung vom Tor-Umsatz und die Durchführung von selektiven Passspielen. Unsere Enzymies wiesen weiterhin eine überdurchschnittlich hohe Stabilität gegenüber der Konkurrenz auf. Die Wettbewerbsgegner waren teils nicht so leistungsfähig und verloren schneller an Aktivität. Mit ungefähr 16 Stunden Einsatz in einem Fed-Batch Verfahren konnte schließlich um ungefähr 6 Uhr morgens der Prozess mit dem Erreichen des zweiten Platzes in dem KO-Baum der Einsteiger beendet werden.

Wir freuen uns ihnen einige Impressionen zu präsentieren.


Zum Ende hat sich die Turnierleitung noch einen kleinen Spaß mit uns erlaubt:

Nach dem letzten Spiel, wo wir zweiter wurden, fragten wir bei der Turnierleitung nach, ob es Medaillen für die Zweitplatzierten bei den Einsteigern gibt. Daraufhin wurden wir von der Turnierleitung verunsichert angeguckt und es konnte uns keine eindeutige Antwort gegeben werden. Auf Nachfrage, ob wir wenigstens eine Urkunde bekämen, wurden wir wieder verunsichert angeguckt. Nach einem kurzen hin und her wurde uns dann, aus unserer Sicht, aus Mitleid eine Urkunde schnell auf die Rückseite eines Flyers gezeichnet. Dadurch sind wir wohl das einzige Team des Abends, denen eine Urkunde verliehen wurde, zusätzlich zu den Medaillen, die uns kurz darauf schmunzelnd überreicht wurden.

Bewertung: 7/5 Beste Teamleitung Ever! Würden nochmal teilnehmen!