3. IP day: „Schutz und Verwertung von geistigem Eigentum“

Der IP day, der Tag des geistigen Eigentums, wird in diesem Jahr von der TU Hamburg ausgerichtet und wendet sich an alle Mitglieder des Hamburger Patentverbunds, dem das UKE, die TU Hamburg, die UHH, die HAW Hamburg, die HSU, das BNITM und das HPI angehören. Als Erfinderinnen und Erfinder erfahren Sie in diesem online-Format, wann der Schutz Ihrer Forschungsergebnisse wichtig ist und welche Möglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen, um Ihre Ideen in die Anwendung zu bringen.

Wir möchten Sie informieren, auf welche Unterstützungsangebote Sie in einem bundesweit einzigartigen Verbund zurückgreifen können. Sie erfahren, wie Ihre Forschungsergebnisse schutzrechtlich gesichert werden und ihren Weg in die wirtschaftliche Anwendung finden.

Da Software, Apps und Datenbanken bei Erfindungen eine zunehmend große Rolle spielen, möchten wir diesen Bereich besonders beleuchten. Ein weiteres Schwerpunktthema sind Ausgründungen und deren spezifische Anforderungen an IP-Schutz. Hierzu werden wir drei spannende und erfolgreiche Vertreterinnen und Vertreter mit Best Practice Beispielen vorstellen.

An die Impuls- und Kurzvorträge schließen sich parallele Breakout Sessions an. Hier haben Sie Gelegenheit für persönlichen Austausch und Gespräche mit den Referentinnen und Referenten sowie den Kontaktpersonen aus Ihren Wissenschaftseinrichtungeneinrichtungen und der PVA.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und interessante Diskussionen!


Programm

Montag, den 29.11.2021 | 14:00 – 18:00 Uhr

Begrüßung
Frau Prof. I. Smirnova, Vizepräsidentin Forschung der TUHH
Martin Mahn, GF Tutech, Hamburg Innovation

Impulsvortrag 1
Schutzrechtliche Sicherung an Hamburger Hochschulen und Forschungseinrichtungen: „Von der Idee bis zur Verwertung“
Redner: Dr. Markus Kähler, Leitung IP Management, TUTECH

Impulsvortrag 2
Software-basierte Erfindungen, insbesondere in der Medizintechnik
Redner: Dr. Holger Veenhuis, Dipl.-Phys., Patentanwalt, Eisenführ Speiser

Kurzvorträge (mit Einführung und kurzer Diskussion)

IP-Sicherung aus Sicht von Ausgründungen
Prof. W. Krautschneider, TUHH / Ausgründung: Implatronic GmbH
Manuel Müller, UHH / Ausgründung: Flow-through ALD
Gilda Joana Gil Chavez, Daniela Arango Ospina, TUHH Ausgründung:
Lignopure

Breakout Sessions offene Befragung von Experten

IP für Ausgründungen
Gründer, Transferstellen, PVA, beyourpilot & Startup Port geben Antworten auf Fragen

„Von der Idee bis zur Patentverwertung“
Transferstellen & PVA geben Antworten auf Fragen

Software-basierte Erfindungen
Patentanwalt, Transferstellen & PVA geben Antworten auf Fragen


Redner

Dr. Markus Kähler
Markus Kähler leitet seit 2010 das IP Management der TUTECH (PVA). Mit seinem Team steht er den den Hamburger Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie Gründerteams in allen Fragen rund um Schutzrechte zur Seite.

Dr. rer. nat. Holger Veenhuis
Holger Veenhuis ist Patentanwalt und Partner bei der renommierten Kanzlei Eisenführ Speiser und Dozent für gewerblichen Rechtsschutz an der Universität Bremen. Er ist Experte verschiedenster Fachgebiete, insbesondere der Medizintechnik und der Informationstechnik, und Fachmann für softwarebasierte Schutzrechte.


Ausgründungen

implatronic GmbH
implatronic.com
Das Start Up hat sich 2020 aus der Technischen Universität Hamburg (TUHH) und dem Universitätsklinikum Hamburg (UKE) gegründet. implatronic entwickelt miniaturisierte Elektronik um die Krebsbehandlung und andere Anwendungen zu revolutionieren. Das Ziel des Unternehmens ist, wirksame systemische Therapien schneller zu erkennen, indem kontinuierliche Daten zum Zustand im Krebsgeschwür zur Verfügung stehen und so ein neuer Standard für Tumortherapie gesetzt wird.

CHyN (UHH)
physik.uni-hamburg.de/inf/jg-fernandez-cuesta/team/manuel-mueller.html
Herr Müller arbeitet an der Universität Hamburg im Institut für Nanostrukturund Festkörperphysik und befasst sich mit dem ALD Verfahren zur Aufbringung extrem dünner Schichten insbesondere auf polymeren Trägermaterialien. Die Herausforderung: die gleichmäßige präzise Beschichtung langer, verwinkelter Mikrokanäle. Das Gründerteam will die neue Technologie am Markt etablieren und bereitet sich aktuell mit der Unterstützung der UHH auf seine Ausgründung vor.

Lignopure
lignopure.de
Lignopure ist eine Ausgründung der Technischen Universität Hamburg, die von einem internationalen Team mit Sitz in Hamburg gegründet und geleitet wird. Mit der Technologie können Form und Größe von Ligninpartikeln modifiziert werden, um verschiedene wertvolle Materialien und Zwischenprodukte herzustellen. Lignopure ist die Antwort auf die Nachfrage nach natürlichen Alternativen zu einigen nicht nachhaltigen und gesundheitsschädlichen Inhaltsstoffen, die immer noch in Branchen wie der Kosmetik- und Lebensmittelindustrie verwendet werden.


Montag
29.11.2021, 14:00 – 18:00 Uhr
ZOOM-Konferenz

Zugangsdaten
Meeting-ID: 95538469154
Kenncode: 240124
https://zoom.us/j/95538469154?pwd=enJsQ0xJSVl0UWFWd05aTnVLM0ZOUT09
ipday.hamburg

Flyer-IPday2021

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.