Was bedeutet der Klimawandel für Hamburg?

Ein Beitrag des NDR versucht, diese und weitere Fragen zu beantworten. Mit dabei: Professor Peter Fröhle von der TU Hamburg. Er und sein Team vom Institut für Wasserbau forschen an den technischen Herausforderungen steigender Meeresspiegel für Deiche und Sperrwerke.

Denn der Klimawandel bedeutet auch für Hamburg Veränderung: Es wird immer wärmer, gleichzeitig nehmen regenreiche Tage zu. Wenn es zu Starkregen kommt, kann das schlimme Folgen haben. Wie zum Beispiel 2018 in Bergedorf, als in 60 Minuten 62 Liter Niederschlag pro Quadratmeter gemessen wurden und dadurch zahlreiche Gebäude und Straße beschädigt wurden.

Welche Auswirkungen hat die Klimakrise für Hamburg? Wie hoch steigt das Wasser? Reichen die Flutschutzanlagen noch aus? Braucht die Elbe ein Sperrwerk? Welche Lösungen gibt es? Mehr dazu im Beitrag vom NDR unter:  https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Was-bedeutet-der-Klimawandel-fuer-Hamburg,klimawandel406.html

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.