Professor Dierk Götz Feldmann verstorben

In der vergangenen Woche erreichte die TU Hamburg die traurige Nachricht, dass einer der Professoren der Gründergeneration der TU Hamburg im Alter von 81 Jahren an seinem Wohnort in Kiel verstorben ist.

Prof. Feldmann wurde 1940 in Heidenau, Kreis Pirna, geboren. Nach seiner Gymnasialzeit in Hannover begann er 1960 mit dem Studium des Maschinenbaus an der damaligen TH Hannover. Dort wurde er nach Abschluss seines Studiums als Promotionsstipendiat wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Maschinenelemente und hydraulische Strömungsmaschinen. Bereits als Oberingenieur am Institut tätig, promovierte er 1971 mit dem Thema „Untersuchung des dynamischen Verhaltens hydrostatischer Antriebe“.

1972 wechselte Prof. Feldmann in die Industrie und wurde Entwicklungsleiter im Bereich Stationärhydraulik der Firma J.P. Sauer & Sohn GmbH in Kiel. Nach verschiedenen Stationen im Bereich Konstruktion und Vertrieb wurde er Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung der Firma SAUER GETRIEBE, heute Danfoss Power Solutions.

1982 erhielt Prof. Feldmann den Ruf an die Technische Universität Hamburg-Harburg als Leiter des neu gegründeten Arbeitsbereichs Konstruktionstechnik I. Im Rahmen seiner Forschungstätigkeit an der TU Hamburg baute er die Forschungsschwerpunkte „Rechneranwendung in der Produktentwicklung“ sowie „Hydraulische Antriebstechnik“ in engem Industriekontakt erfolgreich auf.

Mit dem 1986 an der TU Hamburg beginnenden Lehrbetrieb prägte Prof. Feldmann maßgeblich die Ausbildung der Studierenden im Bereich der Konstruktionstechnik. Neben seiner Tätigkeit in verschiedenen Hochschulgremien übte Prof. Feldmann außerdem unterschiedliche Ämter im Fachbereich Maschinenbau aus.

Weiterhin war er langjähriger Vorsitzender des Vorstands der Stiftung Johannes und Ella Hinsch zur Förderung der Wissenschaft und des technischen Nachwuchses auf dem Gebiet der Hydraulik. Außerdem war er Mitglied des Hamburger Gesprächskreises Produktion und Mitglied des Berliner Kreises – wissenschaftliches Forum für Produktentwicklung e.V.

Prof. Feldmann wurde sowohl von den Studierenden als auch seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für seine offene und analytische Art stets sehr geschätzt. Die Fähigkeit, Erfahrungen aus der industriellen Praxis mit akademischem Anspruch in Einklang zu bringen zeichnete Prof. Feldmann aus.

Die TU Hamburg wird Professor Dr.-Ing. Dierk Götz Feldmann ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Die Trauerfeier findet am Mittwoch, den 11. August, um 13:00 Uhr in der Nicolaikirche, Alter Markt, 24103 Kiel, statt. Die Seebestattung findet im engsten Familienkreis statt, Anmeldungen bitte direkt an Frau Ilsemarie Feldmann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.