Finissage der Ausstellung „Hoffnung hat viele Gesichter“ von Aneta Anna Pahl

Unter Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln fand am 25. Juni im kleinen Rahmen die Finissage der Ausstellung „Hoffnung hat viele Gesichter“ von Aneta Anna Pahl statt. Präsidialbereichsleiter Ralf Grote begrüßte nach langer Zeit des Lockdowns erstmals wieder Gäste im Foyer des Hauptgebäudes und dankte der Künstlerin für die Durchführung der Ausstellung: „Die Kunstwerke von Aneta Anna Pahl haben in einer Zeit von widrigen Rahmenbedingungen durch ihre expressive Farbigkeit im wahrsten Sinne Hoffnung und Optimismus verbreitet“. Das Bild mit dem Titel „Die Hoffnung“ übergab die Künstlerin der Kunstinitiative der TU Hamburg als Geschenk. „Auf diese Weise bleibt ein Teil der beeindruckenden Ausstellung dauerhaft bei uns. Das Bild wird einen Ehrenplatz an unserer Universität finden“, freut sich Jutta Peier von der Kunstinitiative, die die Ausstellung kuratiert und organisiert hat.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.