Stipendienausschreibung im Projekt Pro Exzellenzia plus: Fristverlängerung der Ausschreibung

Für Promovendinnen (cis und trans) aus den Bereichen MINT, Kunst, Musik und Architektur der sieben Hamburger Hochschulen.

Promotionsstipendium für 12, 24 oder 36 Monate ab dem 01.04.2021.

Pro Exzellenzia plus arbeitet aktiv daran, den Anteil von Frauen* in Hamburger Chef*innenetagen deutlich und nachhaltig zu erhöhen. Das Stipendium ist für Promovendinnen (cis und trans), die eine Führungsposition in der Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und andere Institutionen anstreben. Ziel ist es, Frauen mit einem maßgeschneiderten Qualifizierungsprogramm aus Coachings, Workshops/Webinaren, Beratung, Stipendiatinnennetzwerk und Vortragsveranstaltungen in ihrer Karriereplanung zu stärken und sie überfachlich zu qualifizieren. Pro Exzellenzia plus richtet sich mit seinen Stipendien an Promovendinnen (cis und trans) aus den Bereichen MINT, Kunst, Musik und Architektur.

Das Programm wird von der Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke und aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) finanziert. Laufzeit: 01.04.2021 – 31.12.2024. Grundvoraussetzung für Antragstellerinnen: Promovendin (cis und trans) an einer der sieben Hamburger Hochschulen mit 1. Wohnsitz in Hamburg

Bewilligungskriterien für ein Promotions‐Stipendium:

  • Überzeugendes Bewerbungsschreiben in elektronischer Form mit Darlegung der Relevanz und Bedeutung des Promotionsthemas sowie der Motivation für die Bewerbung bei Pro Exzellenzia plus
  • Zulassung zur Pomotion liegt vor
  • Realistischer Zeitplan mit Abschluss der Promotion möglichst innerhalb der Stipendienlaufzeit
  • Gutachten der/des Promotionsbetreuenden (mit Stellungnahme zu Zeitplan und Relevanz / Bedeutung des Promotionsthemas)
  • Bereitschaft zur verpflichtenden Teilnahme an dem Qualifizierungsprogramm zu überfachlichen Führungs‐ und Karrierekompetenzen im Rahmen des Programms Pro Exzellenzia plus
  • Nebentätigkeit, darf durchschnittlich 10 Std. pro Woche nicht überschreiten
  • kein weiteres Stipendium
  • Einreichung von Zwischen‐ und Abschlussberichten im Rahmen des StipendiumsDer Stipendiensatz beträgt pro Monat 1.250,‐ € plus Familienzuschläge (ein Kind 400,‐ €, zwei Kinder 500,‐ €, bei drei Kindern 600,‐ €).

Bewerbungen von trans* Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Anfragen und Bewerbung bitte in elektronischer Form bis zum 12.04.2021 an:

Technische Universität Hamburg
Gleichstellungsreferat und Familienbüro
E‐Mail: wp‐gleichstellung(at)tuhh.de

Informationen zum Projekt Pro Exzellenzia plus:
www.pro‐exzellenzia.de

Kontakt:
Doris Cornils (Projektleitung)
cornils@hamburg‐innovation.de
Tel. 76629‐3122

*Das Stipendienprogramm richtet sich an Frauen (cis und trans). Für die verschiedenen Programmlinien gelten
unterschiedliche Teilnahmevoraussetzungen. Weitere Informationen finden Sie auf der Projektwebseite unter
den jeweiligen Programmlinien: https://pro‐exzellenzia.de/

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.