Wohnraum für alleinerziehende, studierende Mütter in familienfreundlicher Wohnanlage

Pressemitteilung des Studierendenwerks Hamburg, Hamburg, 19.08.2020

Miete besonders günstig: 100 Euro Wohnkostenzuschuss

Wohnraum für alleinerziehende, studierende Mütter in familienfreundlicher Wohnanlage – Schnell bewerben!

Kindgerecht, grün, sozial: In der Wohnanlage Kiwittsmoor des Studierendenwerks Hamburg können alleinerziehende Studentinnen einen Wohnkostenzuschuss über 100 Euro für ein familienfreundliches 2er-Apartment erhalten. Statt der üblichen Miete von 382,50 Euro zahlt die junge Familie nur 282,50 Euro monatlich für ein möbliertes 2er-Apartment. Bezuschusst werden die Wohnungen durch die Stiftung zur Förderung von Studentinnen in Hamburg. Eine Bewerbung ist noch bis zum 30. August möglich.

In der Wohnanlage Kiwittsmoor, im grünen Stadtteil Langenhorn, werden derzeit sechs bezuschusste Zweiraumwohnungen für alleinerziehende Studentinnen mit Kind(ern) angeboten, die an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hamburger Hochschule immatrikuliert sind. Drei der sechs geförderten Wohnungen in Kiwittsmoor sind bereits durch junge Familien bezogen, für die restlichen drei können sich alleinerziehende Studentinnen und werdende Mütter noch bis zum 30. August 2020 bewerben. Insgesamt erhalten derzeit bereits sieben alleinerziehende Studentinnen den Wohnkostenzuschlag für eine Wohnung in den Wohnanlagen des Studierendenwerks.

Die durch 100 Euro bezuschusste, monatliche Pauschalmiete in der Wohnanlage Kiwittsmoor beträgt statt 382,50 Euro für die jungen Familien nur 282,50 Euro und beinhaltet alle Nebenkosten wie Wasser, Strom und Internet. Der Zuschuss wird zunächst für ein Jahr gewährt, eine Verlängerung kann jedoch vor Ablauf dieses Jahres beantragt werden.

Zum Spielen und gemeinsamen Austausch mit anderen BewohnerInnen der Wohnanlage stehen Mutter und Kind ein Familien- und Spielzimmer sowie ein einladender Garten zur Verfügung. Neben den preisgünstigen Mieten bietet das Wohnen in der Wohnanlage ein Netzwerk an Studierenden, die sich gegenseitig stützen und helfen. Fußläufig entfernt befinden sich mehrere Kitas sowie eine Parkanlage mit Spielplatz und für die Abkühlung im Sommer das Naturbad Kiwittsmoor.

Erfolgreich zu studieren, währenddessen eine Familie zu gründen und ein Kind zu erziehen, stellt viele Studierende vor vielfache Herausforderungen. Um junge Familien in dieser Situation finanziell zu unterstützen, stellt das Studierendenwerk Hamburg eine Vielzahl von Unterstützungsmöglichkeiten: Neben preisgünstigem Wohnraum werden insbesondere Kinderbetreuung in den fünf Kitas des Studierendenwerks ermöglicht. Flexible Kinderbetreuung, kostenlose Kinderteller in den gastronomischen Einrichtungen sowie Stipendien und soziale als auch finanzielle Beratung ergänzen das Angebot.

Weitere Informationen zum Wohnkostenzuschuss sowie der Bewerbungsbogen für alleinerziehende Studentinnen finden sich hier.

Weitere Informationen zum Studierendenwerk Hamburg:

Facebook: www.facebook.com/StudierendenwerkHamburg

Instagram: www.instagram.com/studierendenwerk_hamburg

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.