Abschlussveranstaltung „Applied Design Methodology in Mechatronics (ADMM)“ 2020

Aufgrund der Corona-Pandemie mussten an der TU Hamburg neue und ungewohnte Wege in der Lehre gefunden und umgesetzt werden. So wurde auch die projektbasierte Veranstaltung „Applied Design Methodology in Mechatronics“ des Instituts für Mechatronik im Maschinenbau vollständig digitalisiert.

In dieser Veranstaltung lernen die Studierenden, wie man systematisch Produkte entwickelt. Dies ist in der Regel immer mit einer echten Entwicklungsaufgabe verbunden. Doch statt kleine Roboter anhand einer aktuellen Fragestellung zu bauen, haben die Studierenden dieses Jahr „Digitale Zwillinge“ ihrer Maschinen entwickelt. Im Vordergrund steht dabei die Methodik, wie aus einer technischen Aufgabenstellung ein reales (oder in 2020 „virtuelles“) Produkt entwickelt wird.

Die Zuhörerschaft dieser Veranstaltung ist dabei sehr heterogen, von Bachelor-Studierenden bis hin zu fortgeschrittenen Master-Studierenden. Entsprechend heterogen sind auch die Ergebnisse.

Die diesjährige Aufgabe an die teilnehmenden Studierenden war es, eine technische Lösung für ein sogenanntes „Driver Modul“ zu entwickeln. Damit soll es gelingen eine Art Boje auf definierte Tiefen tauchen zu lassen. Im Vordergrund stand dabei die Methodik zur Problemlösung und zum Vorgehen in der Entwicklung. Vier Teams mit je fünf bis acht Studierenden haben sich dieser Aufgabe angenommen. Doch anstatt ihre entwickelten Roboter in einem großen Tank tauchen zu lassen, testeten die Studierenden ihre Ergebnisse mit Hilfe des digitalen Zwillings in einer simulierten Umgebung. Grundlage für diese technische Aufgabenstellung lieferte das Forschungsprojekt von Julius Harms, der eine Sensorboje als Drifter entwickelt.

Was: Abschlussveranstaltung „Applied Design Methodology in Mechatronics (ADMM)“ 2020
Wann: Dienstag, den 28.07.2020, Beginn: 15:15 Uhr
Wie: Über Zoom – Link: https://tuhh.zoom.us/j/3348867229

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.