Modellieren mit Differentialgleichungen – Mathe Herbst Camp an der TUHH

In Zusammenarbeit der TUHH und dem DLR-School-Lab findet das Herbst Camp für Technomathematik für Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse bis 18. Oktober am Institut für Mathematik an der TUHH statt. Das diesjährige Motto des Camps ist „Modellieren mit Differentialgleichungen“ und wird von TUHH-Professor Marko Lindner und Dr. Jens-Peter Zemke umgesetzt.

„Modellieren mit Differentialgleichungen – Mathe Herbst Camp an der TUHH“ weiterlesen

Offenheit in Forschung und Lehre: TUHH veranstaltet Open Access Week 2019

Open Access – der freie Zugang zu Wissen – ist seit 2013 ein strategisches Ziel der Technischen Universität Hamburg (TUHH): Zur Internationalen Open Access Woche vom 21. bis 27. Oktober stellt die TUHH die Einheit von Offenheit in Lehre und Forschung und damit auch gemeinsame digitale Infrastrukturen in den Mittelpunkt ihrer openTUHH Policy. Die openTUHH Policy ist aus den Projekten Hamburg Open Science und Hamburg Open Online University entstanden mit dem Ziel, den digitalen Kulturwandel an der Universität zu fördern.

Das Programm finden Sie hier.

Weitere Infos hier.

Hochschulwettbewerb im Wissenschaftsjahr 2020 – Bioökonomie

Der Wettbewerb 2020

Wissenschaftsjahr 2020 – Bioökonomie

In Zeiten des Klimawandels, eines dramatischen Rückgangs der Artenvielfalt und einer wachsenden Weltbevölkerung, ist der Mensch mehr denn je gefordert, die natürlichen Ressourcen der Erde effizient und verantwortungsvoll zu nutzen. Bioökonomie – und damit die nachhaltige Nutzung natürlicher Stoffe und Ressourcen – ist Thema des Wissenschaftsjahres 2020. In der Öffentlichkeit ist der Begriff Bioökonomie noch wenig bekannt, wohl aber einzelne Anwendungen wie beispielsweise Biokraftstoffe oder kompostierbare Kunststoffe. Das Konzept der Bioökonomie verbindet diese zu einer gesamtgesellschaftlich organisierten Kreislaufwirtschaft.

„Hochschulwettbewerb im Wissenschaftsjahr 2020 – Bioökonomie“ weiterlesen

Die Hamburger Hochschulen setzen sich gegen Rassismus und Antisemitismus ein.

Hamburger Hochschulen solidarisch mit jüdischer Gemeinde in Hamburg
In Deutschland erleben wir eine neue, lange nicht für möglich gehaltene Gewalt gegen Mitbürgerinnen und Mitbürger jüdischen Glaubens in Wort und Tat. Nicht erst die Ereignisse vom Mittwoch in Halle zeugen von der erschreckenden Dimension des Antisemitismus in Deutschland. Wer sich dem Terror gegen einzelne heute nicht entgegenstellt, wird morgen in einer unfreien und von Angst beherrschten Gesellschaft aufwachen. Der Antisemitismus bedroht unser aller Freiheit und Sicherheit und zerstört unsere Demokratie.
Die Hamburger Hochschulen setzen sich diesen Entwicklungen in aller Deutlichkeit entgegen. Orte der Wissenschaft in Hamburg sind Orte der Toleranz, Menschlichkeit und Verständigung.
Wir sagen daher laut und deutlich: Antisemitismus, Extremismus und Hass haben bei uns keinen Raum und werden in keiner Form geduldet. Immer und überall treten wen dafür ein, dass jüdische Mitbürgerinnen und Mitbürger sich in Hamburg zuhause und sicher fühlen und Hamburg stolz ihre Heimat und sicheren Hafen nennen können.

Der jüdische Alltag gehört hier her – ins Herz unserer Stadtkultur, in die Hörsäle und auf die Straßen unserer Hansestadt. Wir stehen solidarisch hinter und schützend vor den jüdischen Gemeinden und dem jüdischen Leben in Hamburg.

Bürgermeister Tschentscher besucht Digitalisierungsprojekt für den Mittelstand

DigiNet.Air bietet praktische Unterstützung bei der Digitalisierung, vernetzt Unternehmen und entwickelt bedarfsgerechte Aus- und Weiterbildungsangebote für den Luftfahrtstandort Hamburg.

9. Oktober 2019 – Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher hat heute das „Netzwerk Digitales Lernen für die Luftfahrtindustrie der Metropolregion Hamburg“, DigiNet.Air, besucht. Im Projektbüro im Harburger Binnenhafen zeigte ihm das Projektteam, wie es insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung von Veränderungsprozessen im Rahmen der Digitalisierung unterstützt und dabei Weiterbildungsmaßnahmen für zukünftige Kompetenzbedarfe entwickelt.

„Bürgermeister Tschentscher besucht Digitalisierungsprojekt für den Mittelstand“ weiterlesen