Wachstums-Post: Anonym

Mich würde es freuen, wenn in dem neuen Gebäude, das im Binnenhafen geplant wird, große Räume wären:

  • Frage: Große Räume für die Lehre
    Wenn viele Studierende aufgenommen werde, müssen auch große Räume vorhanden sein, in denen gelehrt wird. Eine Videoübertragung in andere Räume ist ja ganz nett, benachteiligt die dort Sitzenden aber, da sie keine Fragen stellen können und ist auch sonst mehr als unattraktiv. Das hat nichts mit guter Lehre zu tun, sondern erinnert eher an Massenhaltung. Selbst in der Lounge des LuK haben auf Grund der Raumknappheit schon vereinzelt Lehrveranstaltungen stattgefunden. Und für Vorlesungen ist dieser Raum nun wirklich nicht geeignet.
    Natürlich gehören zu einer guten Lehre auch viele Seminarräume. Aber auch hier muss bedacht werden, dass bei einer (geplanten) Zahl 10.000  Studierender auch die Zahl der Seminarteilnehmer wächst. Daher müssen dann auch größere Seminarräume her.
    Antwort: Große Räume für die Lehre
    Die Planungen für den infrastrukturellen Ausbau der TUHH im Binnenhafen stehen noch ganz am Anfang. In der Wachstums-AG wurde besprochen, dass über die Profilierung der beiden Standorte, also Schwarzenberg-Campus und Hafen-Campus, hinsichtlich der Schwerpunktbildung in Forschung und Lehre noch diskutiert werden soll. Es zeichnet sich ab, dass der Hafen-Campus sich eher in der Forschung und im Technologietransfer profilieren wird. Das bedeutet, dass die studentische Infrastruktur vorwiegend für Master-Studierende ausgelegt sein wird. Der Schwerpunkt der grundständigen Lehre würde nach diesem Szenario also weiterhin auf dem Schwarzenberg-Campus liegen. Generelles Ziel soll es sein, die Lehrveranstaltungen insgesamt so zu konzipieren, dass Großveranstaltungen langfristig entlastet werden.
  • Frage: Große Räume für Veranstaltungen
    Als das Gebäude A damals renoviert und für die TU eingerichtet wurde, kamen aus dem Präsidium kritische Stimmen, warum die Studierenden die Lounge haben wollten. So einen Veranstaltungsraum bräuchte man doch nicht. Dann war das Präsidium nach der Fertigstellung noch vor dem AStA mit der ersten Veranstaltung darin. Inzwischen wird die Lounge an der TU „heiß gehandelt“, und der AStA muss immer wieder Institute und TU-Einrichtungen zurück weisen, um die Räumlichkeiten für die Studierenden zu reservieren, was nicht immer mit Verständnis aufgenommen wird. Es zeigt aber, dass große Räume für Veranstaltungen benötigt werden: Get-Together, Randveranstaltungen, Konferenzen, Tagungen, Preisverleihungen, Antrittsvorlesungen, Institutsfeiern, Gedenkfeiern usw. Es wäre schön, wenn die TU für solche Veranstaltungen eigene Räume hätte, und nicht immer auf die Räume der Studierenden zugreifen würde. Außerdem könnten die Räume dann auch für die entsprechenden Bedürfnisse ausgestattet werden, was in der Lounge teilweise nicht gegeben ist.
    Antwort: Große Räume für Veranstaltungen
    Räume für Veranstaltungen sind – insbesondere im Semester – ein rares Gut an der TUHH. Mit den Planungen für das Gebäude B (Ersatz für die Baracke) wurde diesem Engpass begegnet und es ist vorgesehen, dass dort ein multifunktionaler Veranstaltungsraum entsteht, der für Promotionen, Tagungen, Preisverleihungen und andere Veranstaltungen den richtigen Rahmen bietet. Baubeginn für das Gebäude B ist nach unseren letzten Informationen im November 2018, sodass mit der Fertigstellung Ende 2019 / Anfang 2020 gerechnet werden kann. Natürlich werden wir die Entwicklung des Bedarfs an Veranstaltungsräumen weiterhin beobachten um ggf. im Hafen-Campus weitere Kapazitäten zu schaffen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.